Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 136 Antworten
und wurde 2.072 mal aufgerufen
 Gesellschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

25.10.2010 22:13
#91 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Zitat von Hitti
Du hast gefragt, wer Reife braucht, und ich hab es dir gesagt. Dem hast du nicht mehr entgegnet.
Daran ist nichts sinnlos.

Deine Reifedefinition iss ja auch ned so sinnlos, aber es iss ned unbedingt das, was ein gesellschaftlich mittelmäßiges Individuum darunter verstehen würde. Daher hab ich dann auch nix mehr kommentiert.

Zitat von Gray

Zitat von stahlwollvieh
Zu faul. Die Diskussion fing an, weitgehend sinnlos zu werden, quassel so ungern im Kreis, solang ich Besseres zu tun hab. :P


du hast offenbar selten besseres zu tun^^


Offenbar aber auch ned immer. :P

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

25.10.2010 22:24
#92 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Zitat
Deine Reifedefinition iss ja auch ned so sinnlos, aber es iss ned unbedingt das, was ein gesellschaftlich mittelmäßiges Individuum darunter verstehen würde. Daher hab ich dann auch nix mehr kommentiert.


Okay, dann werd ich wohl damit leben müssen.^^


"Wir werden in dies seltsame Dasein geworfen, das einem Traum mehr ähnelt, als wir uns eingestehen wollen, bringen dann unser Leben mit Schlafen und Essen, mit Freizeit und Arbeit zu, in einer stets ähnlichen Abfolge von Einheiten, die wir Tage nennen, lachen über Schönes und klagen über Schlimmes, werden auch bald wieder fortgerissen, sterbend im Bewusstsein, dass unsere Existenz völlig unbedeutend war, und ich kann mit Worten nicht einmal annähernd beschreiben, wie nüchtern ich dieses Schauspiel, dieses rätselhafte Sein betrachte und wie herzlich egal es mir ist."

Sigi_2 Offline

Theophor


Beiträge: 1.879
Punkte: 1.944

07.09.2011 22:24
#93 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Heute war der 5. Tag meiner EF-Ausbildung in Absam. Dienst haben wir täglich von 06:00 - 22:00, die Aufgaben sind fix verteilt und es bleibt nie Zeit zwischendurch. Es is extrem stressig, wir müssen teilweise mit 50 kg Rucksäcken marschieren und stundenlang ruhig stehen. Es is anders als erwartet, aber mir taugts sehr gut. Egnen genaueren Bericht gibts nächsten Freitag, komm dieses WE nicht heim und hab daher keinen PC.

Maringa Offline

Pneumatiker


Beiträge: 704
Punkte: 760

08.09.2011 01:28
#94 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Zitat
Es is extrem stressig, wir müssen teilweise mit 50 kg Rucksäcken marschieren und stundenlang ruhig stehen.



Das taugt dir?


grün

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

09.09.2011 14:46
#95 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Wie kann einem eine derartige Stupidität nur gefallen? Ich hätt nach einem Tag darauf geschissen und wär sinnvollerweise ins Gefängnis gegangen.


"Was ich weiß, kann jeder wissen. Mein Herz hab' ich allein."
-J.W.Goethe

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

10.09.2011 00:12
#96 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Ich kann's ehrlich gesagt nachvollziehn, hab mich ja auch ned ganz umsonst dafür gemeldet. Auf der einen Seite bin ich mir zwar sicher, dass es mich teilweise auch an den Rand der Verzweiflung getrieben hätte, find ich's irgendwie schon schade, es verpasst zu haben.
Trotzdem muss ich sagen ist mir das Jahr, das ich gewonnen habe, dieses Opfer locker wert.

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

11.09.2011 16:50
#97 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Das beantwortet nicht meine Frage, was man grundsätzlich daran attraktiv findet oder finden könnte.


"Was ich weiß, kann jeder wissen. Mein Herz hab' ich allein."
-J.W.Goethe

Sigi_2 Offline

Theophor


Beiträge: 1.879
Punkte: 1.944

17.09.2011 23:05
#98 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Am 1. September hat meine EF-Ausbildung begonnen, seitdem sind 12 Arbeitstage vergangen und ich hab in dieser Zeit schon viele Dinge erlebt. Wir sind 63 Rekruten, darunter 62 Männer (relativ viele Wiener) und 1 Frau. Wir haben Zimmer mit Stockbetten, wobei es 6er oder 8er Zimmer gibt. Der tägliche Ablauf bleibt immer gleich: 06:00 Tagwache, Körperpflege und Anziehen, danach Frühstück um 06:15, danach Reinigung des Gebäudetraktes auf Hochglanz. Um 07:30 beginnt dann die eigentliche Arbeit: Exerzierdienst, Waffen- & Schussdienst, Sport, Gefechtsdienst oder Marsch stehen hier zur Auswahl. Wir EF-Rekruten werden nicht wie Müll behandelt sowie GWD's, wir werden detailliert und kompetent ausgebildet. Unsere Ausbilder sind die ärgsten Typen, die ich bislang kennengelernt habe. Sie haben extrem viel auf dem Kasten, lassen keine Gelegenheit aus, dich vor den anderen bloß zu stellen, aber motivieren einen gleichzeitig zu höchster Leistungsbereitschaft. Sie trichtern uns Kameradschaft und Disziplin so dermaßen ein, dass man nicht mehr ohne Leben kann. Sämtliche Aufgaben sind nur im Team lösbar, gleichzeitig müssen Befehle korrekt und ohne Widerrede ausgeführt werden.

Mir persönlich gefällt die Ausbildung bis jetzt extrem gut, könnt mir momentan nichts geileres vorstellen. Das Essen von unserer Küche ist auch exzellent, da gibts keinen Grund zur Beschwerder. Aufgrund der 70 - 80h Dienst in der Woche bleibt zwar kaum Freizeit, aber das stört mich nicht im geringsten. Nach Dienstschluss haben wir dafür zu sorgen, dass unsere Spinde sauber und geordnet, die Schuhe geputzt sin, das Gewehr gereinigt ist und die erlernten Dinge vom Tag nocheinmal nachstudiert werden.
Wir haben in unserem Zug bereits eine gute Gemeinschaft entwickelt, das heißt wenn einer Pumpen muss, machen alle mit ... und verbringen teilweise auch die Wochenenden zusammen in der Kaserne. Ich werde wahrscheinlich die nächsten 3 Wochenenden wieder in Absam verbringen, da sich Heimfahren irgendwie nicht wirklich auszahlt.

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

27.09.2011 22:02
#99 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Zitat
Wir sind 63 Rekruten, darunter 62 Männer (relativ viele Wiener) und 1 Frau.


Bukkakevids nao


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Sigi_2 Offline

Theophor


Beiträge: 1.879
Punkte: 1.944

01.10.2011 00:28
#100 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Die Frau hat heute aufgehört, sie war schon mit allen durch ...

Mittlerweile ist die Basisausbildung vorbei und es wird täglich härter. Es liegt eine 78h Arbeitswoche mit wenig schlaf hinter mir, körperlich bin ich extrem ausgelaugt, aber es is einfach das geilste, was man sich vorstellen kann.
Kameradschaft und Disziplin sind auch schon ziemlich fortgeschritten, jez gilt's nurmehr auf den 2. Schnee zu warten ...

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

01.10.2011 14:46
#101 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Meine Frage, warum dir all das so gefällt, wirst du mir wohl nie beantworten, oder?^^


"Was ich weiß, kann jeder wissen. Mein Herz hab' ich allein."
-J.W.Goethe

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

01.10.2011 17:24
#102 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Ich glaub das ist ungefähr so als ob ich dich fragen würde, warum du keine Wurst magst. Ist half einfach so, Guster und Gschmäcker...

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

01.10.2011 18:56
#103 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Warum ich keine Wurst mag:
- Fleischkonsum allgemein widert mich ein wenig an.
- Ich mag kein kaltes Fleisch. Ich esse es generell nur, wenn es warm ist.
- Ich finde den Geruch von Wurst einfach grauenvoll, allein schon, wenn er mir aus dem Kühlschrank entgegenschlägt.
- Ich bin kein Freund der Jausenkultur und ess kaum was zwischen den Mahlzeiten.

Alles kann man begründen.


"Was ich weiß, kann jeder wissen. Mein Herz hab' ich allein."
-J.W.Goethe

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

01.10.2011 21:08
#104 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Also zu deiner Wienzeit hast du immer nur über den Geruch gesudert, welcher wiederum das Prädikat "grauenvoll" mMn nur auf Grund der drei anderen Gründe kaum verdient. Diese Bezeichnung wiederum zu begründen könnte etwas schwierig werden.^^

Anyway, btt: Ich kann natürlich nicht für Sigi reden, aber ich denke, dass ich meine persönlichen Gründe, die mich zur Bewerbung für die EF-Ausbildung gebracht haben, wohl hier schon irgendwann mal dargelegt habe.
Hier also nochmal in Kürze für Nachschlagfaule:

- zeitlich perfekte Überbrückung der Zeit bis zum Studienbeginn
- erheblich höhere körperliche Beanspruchung als beim gewöhnlichen GWD
- ebenso ein erheblich höheres Gehalt
- dann der Punkt, den du wohl am wenigsten nachvollziehen wirst können (mein Vater auch nicht btw, sonst hätt er mir damals nicht prophezeit dass ich nach 2 Wochen heulend nach Hause kommen würde), und den ich auch nicht wirklich vollständig rational begründen kann: Die Vorstellung des einfach mal ohne zu widersprechen oder zu hinterfragen diverse Arbeiten oder Übungen zu erledigen stresst mich eigentlich nicht, ich fänd's sogar irgendwie mal ganz interessant. Mein Paps hat mir das halt nicht zugetraut, weil ich, oh Wunder, genau das daheim nicht tue. Vll hängts iwie damit zusammen, dass ich das zB im Karatetraining ähnlich mach, und ich damit positive Assoziationen hab, aber wirklich zufrieden stellt mich die Erklärung ned.
- Not schafft Gemeinschaft. So ist's auch beim Heer, wie Sigi bereits angemerkt, hat, die Erfahrung einer solchen Kameradschaft wirst du kaum sonst wo machen. Das ist nichts, was ich dauerhaft haben wollte, aber eine Erfahrung wär's imho wert.
- letzten Endes glaube ich, dass es auch meiner Selbstdisziplin sicher ned geschadet hätte, obwohl ich das natürlich nicht mit Sicherheit sagen kann

Zufrieden nao?

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

02.10.2011 00:18
#105 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Zitat
Also zu deiner Wienzeit hast du immer nur über den Geruch gesudert, welcher wiederum das Prädikat "grauenvoll" mMn nur auf Grund der drei anderen Gründe kaum verdient. Diese Bezeichnung wiederum zu begründen könnte etwas schwierig werden.^^


Warum man einen Geruch grauenvoll findet, is natürlich schwer zu erklären. Das hat Gründe, die man wohl selbst kaum kennt. Dass ich den Geruch aber de facto grauenvoll finde, ist sehr wohl eine von mehreren zulässigen Begründungen dafür, dass ich Wurst nicht mag. Und wie man sieht, kann man auch begründen, warum man das Heer geil findet oder finden würde.

Deine Begründung, warum du einen Reiz im EF siehst, kenn ich aber bereits. Ich wollt nur mal eine Stellungnahme von Sigi, der hier im Forum und auf FB regelmäßig "Ich finds soooo geil." schreibt und nie erklärt, wieso. Insofern bin ich ned zufrieden.^^ Er wird wohl aber sehr ähnliche Gründe haben, deswegen geh ich auf deine mal ein.

Zitat
- zeitlich perfekte Überbrückung der Zeit bis zum Studienbeginn


Den versteh ich ned. Wenn ichs ned mach, kann ich direkt mit Studieren anfangen. So muss ich ein Jahr "warten". Wenn ich GWD mach, muss ich wenigstens nur ein halbes Jahr "warten".

Zitat
Die Vorstellung des einfach mal ohne zu widersprechen oder zu hinterfragen diverse Arbeiten oder Übungen zu erledigen stresst mich eigentlich nicht, ich fänd's sogar irgendwie mal ganz interessant.


Da hast du Recht, das kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe mit Autorität kein Problem, wenn ich allerdings Autorität nicht hinterfragen darf, widersetze ich mich ihr ganz prinzipiell und werde bewusst und absichtlich trotzig. Ich bin viel zu eigenständig im Denken, als dass ich eine Handlung, deren Wirkung ich nicht verstehe oder die ich sogar für falsch halte, ausführen könnte. Ein noch größeres Problem besteht, wenn ich selbst der Ansicht bin, dass die Autorität nicht kompetent ist und meinen Respekt nicht verdient.
Dies ist im Übrigen der Grund dafür, wieso ich mich schlussendlich endgültig gegen das Heer entschieden habe. Ich müsste wohl nach dem ersten Tag abbrechen.

Die anderen Gründe kann ich nachvollziehen, gelten aber für mich nicht in selbem Ausmaß. Der Gewinn, den ich daraus ziehen könnte, wäre meiner Ansicht nach wohl geringer, als bei dir oder bei Sigi, bzw. würde ich ihn weniger schätzen.


"Was ich weiß, kann jeder wissen. Mein Herz hab' ich allein."
-J.W.Goethe

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen