Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 136 Antworten
und wurde 2.072 mal aufgerufen
 Gesellschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 10
Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

22.05.2009 18:40
Militärdienst VS Zivildienst antworten
Aus dem "Wen-würdet-ihr-töten-Thread":

In Antwort auf:
Das ist unter anderem ein Grund dafür, weshalb ich den Zivildienst ableiste und nicht den Wehrdienst.
--------------------------------------------------------------------------------

Das ist mal ein vernünftiger, nachvollziehbarer Grund, dieses Thema betreffnd!
Ich bin ja diesbezüglich noch immer im schwanken, wobei ich eher zu Zivildienst tendiere. Das Thema hat sich denke ich einen Thread verdient, den ich sogleich öffnen werden!


Was meint ihr? Was spricht für Militär-,was für Zivildienst? ICh persönlcih hab noch keine fixe Entscheidung getroffen, muss sie aber schon bald treffen, den im Juli gehts auch für mich ab zur Stellung!


The things you own, they end up owning you!

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

22.05.2009 19:47
#2 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Ich habe die Wahl erst in einem Jahr - wobei bei mir nicht die Rede von Wahl sein kann, denn ich bin zu 95% untauglich.

Sollte ich nicht untauglich sein, werde ich zum Heer gehen.
Warum?

Weil ich die körperliche Herausforderung suche.
Ich werde mich in dieser Zeitspanne in einem physischen und psychischen Extremzustand befinden, v.A. weil ich ein gewisses Problem mit "infantilen Autoritätspersonen" habe. Könnte extrem prägend werden.

Zweiter Grund: Wählt man Zivildienst, dürfen einem 15 Jahre lang keine waffenrechtliche Dokumente ausgestellt werden (weil man ja "den Umgang mit der Waffe ablehnt"). Falls ich aber eine Handfeuerwaffe besitzen und evt. zu einem Schützenverein gehen will, würde mir das dann im Wege stehen.

Aber wie gesagt, wahrscheinlich bin ich untauglich und kann sofort nach der Matura mit dem Studium beginnen und so ein Jahr aufholen, jippie.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

22.05.2009 19:55
#3 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Ich mach EF, soll heißen "Einjährig Freiwillig", oft auch als Ausbildungsdienst, Reserveoffiziersausbildung (ROA) usw usf bezeichnet.
Hat einige Vorteile:
1.) Bekomm ich 'nen ganzen Arsch mehr Geld
2.) Hege ich die Hoffnung durschnittlich mit weniger idiotischen und mongoesken Personen zusammengesperrt zu werden, da Matura dafür verplichtend ist
3.) Hab ich eine körperliche Herausforderung;
Das sind mal die drei wesentlichsten Punkte.
Es gibt noch ein paar andere Kleinigkeiten, aber die sind nicht so entscheidend. So ist es mir zB ziemlich egal ob ich jetzt dann später einen militärischen Titel habe oder nicht. Wenn ich in der Zwischenzeit zu ein paar Übungen gehe werd ich 4 Jahre drauf Leutnant (das ist der unterste Offiziersrang); aber das ist mir ziemlich Nüsse, ich hab ja praktisch nicht wirklich was davon.


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

TreeHugger Offline

Renegat


Beiträge: 205
Punkte: 205

22.05.2009 20:11
#4 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Hach, bin ich froh dass ich eine Vagina besitze und nichts dergleichen machen muss, höhö.



When logic and proportion
Have fallen sloppy dead
And the White Knight is talking backwards
And the Red Queen's "off with her head!"
Remember what the dormouse said;
"FEED YOUR HEAD"

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

22.05.2009 20:47
#5 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

In Antwort auf:
Aber wie gesagt, wahrscheinlich bin ich untauglich und kann sofort nach der Matura mit dem Studium beginnen und so ein Jahr aufholen, jippie.

Das ist natürlich das Beste. Wird mir wahrscheinlich ebenfalls so gehen, weil ich 2 Monate nach der Stellung noch immer keinen Tauglichkeitsbefund hab. Ich hoff mal, dass es ihnen jetzt bald zu blöd wird und sie mich untauglich schreiben. Ansonsten, wie gesagt, fällt die Wahl bei mir auf Zivildienst.

---
Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

23.05.2009 15:04
#6 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

Einerseits will ich mich auch keinen dämlichen Ausbildnern unterwerfen, auch die vielen Mitstreiter, die wahrscheinlich zu über 50% absolute Vollidioten sind, können mit gestohlen beliben, aber wenn ich nicht hingehe, werde ich nie wissen, wie's mir dort ergangen wäre, ob ich es ausgehalten hätte, wie stark ich psychisch bin, denn wegen der körperlichen Anstrengenungen mache ich mir überhaupt keine Gedanken. Ich weiß schlichtweg nicht, wie'S beim Militär zugeht, und werde auch nie wirklich darüber urteilen können, ohne eine gewisse Unsicherheit und Unwissenheit.

Auf der andere Seite ist klar, dass Zivildiest eben vor allem gemütlicher ist, weil man zu Hause beleiben kann und jeden Abend sowie an jedem Wochenende fahren kann, wohin man auch will, wenn man nur rechtzeitig wieder zur Arbeit erscheint. S'ist halt ein ganz normaler Job. Mir ist klar, dass man auch vomZivildienst Erfahrungnen mitnehemen kann, aber irgendwie kommen mir die vom Militär nützlicher vor.


The things you own, they end up owning you!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

23.05.2009 15:33
#7 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

In Antwort auf:
weil ich 2 Monate nach der Stellung noch immer keinen Tauglichkeitsbefund hab. I

Hammse dir das nicht gleich gesagt...? Seltsam...
Warum glaubst du, könntest du untauglich werden?
In Antwort auf:
aber irgendwie kommen mir die vom Militär nützlicher vor.


Würd ich nicht unbedingt so sagen... Vll nicht zwangsläufig "nützlicher", aber "außergewöhnlicher" würd ich mal sagen. Das kriegst du sonst nicht mehr, die Erfahrungen vom ZD kannst immer noch sammeln.


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

23.05.2009 17:11
#8 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

In Antwort auf:
"Hammse dir das nicht gleich gesagt...? Seltsam...
Warum glaubst du, könntest du untauglich werden?"

Tja, da muss ich kurz ein bisschen ausholen. Jeder, der an meiner Krankengeschichte nicht interessiert is, kann den Teil überspringen. xD

Bei der Stellung wurden bei mir ein Mitralklappenprolaps (angeborener Herzfehler, aber nicht wirklich was Schlimmes) und eine Mikrohämaturie (unter dem Mikroskop sichtbares Blut im Harn) diagnostiziert. Außerdem hab ich angegeben, dass bei mir ab und zu im Ruhezustand eine Tachykardie (Herzrasen ohne erkennbaren Auslöser) auftaucht. Deswegen musst ich weitere Untersuchungen machen und hab von der Stellung nur ein "ohne Tauglichkeitsbefund" bekommen.
Nun ganz kurz zusammengefasst: Seitdem war ich bei ungefähr 5 unterschiedlichen Ärzten, wobei ich wegen wieder aufgetretener Mikrohämaturie vom Hausarzt zum Urologen geschickt wurde, der hat allerdings beim Ultraschall nix feststellen können. Bezüglich Herz hab ich haufenweise Untersuchungen (24-Stunden- und Belastungs-EKG, Event Recorder für die Tachykardie) über mich ergehen lassen müssen, und dem Bundesheer reichts immer noch net. Die wissen offenbar net wirklich, was sie mit mir anfangen sollen.^^ Und ich hab jetzt nicht wirklich eine Ahnung, was mit mir los ist. Aber was solls. Ich hoff ihnen reichts jetzt. Mir reichts nämlich schon ziemlich lange, vor allem weil die Untersuchungen teilweise nicht unbedingt angenehm waren.

---
Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

24.05.2009 11:57
#9 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

In Antwort auf:
Würd ich nicht unbedingt so sagen... Vll nicht zwangsläufig "nützlicher", aber "außergewöhnlicher" würd ich mal sagen. Das kriegst du sonst nicht mehr, die Erfahrungen vom ZD kannst immer noch sammeln.

Da hast du wohl recht.
Dieser scheinbar völlig unnötige Dienst, mit der Waffe, unter und unter der Aufsicht von Deppen ist gerade, weil er so anders ist, als das, was ich bishegr getan habe, so reizvoll für mich.


The things you own, they end up owning you!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

25.05.2009 09:58
#10 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

ad Hitti:
Du tust mir grad leid... ;)
Aber ich komm mir grad geil vor, ich hab den ganzen Scheiß verstanden! ^^ Außer "Prolaps"... Was ist das?
Stimmt das mit der Tachykardie? (Traust du dich überhaupt, das hier ehrlich zu beantworten...?)
Aber am herrlichsten hab ich beim BH den medizinischen Fragebogen gefunden, den sie mir zugeschickt haben...
Zitat:
"Nehmen sie Drogen?" (Na, was werden die Leute wohl ankreuzen...?)
"Sind sie leicht zornig?"
"Sind sie grundlos traurig?"
"Werden sie immer benachteiligt?" (Voll die Diskriminierung von Emos eigentlich ^^ ... ist mir sympathisch!)
"Hören sie Stimmen?" (Ja nee, ich bin ja taub...)
Was mich mal interessiert hätte: Was hätten die eigentlich gemacht, wenn ich bei "Haben sie Brustimplantate?" "Ja" angekreuzt hätte...?


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

25.05.2009 10:45
#11 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten
In Antwort auf:
Aber ich komm mir grad geil vor, ich hab den ganzen Scheiß verstanden! ^^ Außer "Prolaps"... Was ist das?

Das heißt soviel wie Wölbung o.Ä. Es bedeutet, dass sich meine Mitralklappe beim Pumpen in den Vorhof wölbt, weil das Gewebe schwächer ist als das eines gesunden Herzens. Daraus kann sich mal leichter (und besonders im Alter) eine Insuffizienz (Undichtheit der Klappe) entwickeln, muss aber net sein. Ansonsten kann man das Ganze eigentlich vernachlässigen.

In Antwort auf:
Stimmt das mit der Tachykardie? (Traust du dich überhaupt, das hier ehrlich zu beantworten...?)

Das stimmt leider, und mittlerweile bereue ich es, das angegeben zu haben. Die meisten Untersuchungen bezogen sich nämlich auf diesen Scheiß, und weil das nicht gerade frequent und eher selten auftritt (nennt sich dann paroxysmal^^), ist es schwer, es auf einem EKG aufzuzeichnen. (Obwohl ich zugeben muss, dass das Gefühl arschgeil is. Wenn du grad rumsitzt und auf einmal hast einen Puls von 200, und dann von einem Schlag auf den anderen wieder einen Puls von 60, das flasht^^)
Ich will mittlerweile einfach nurnoch einen (Un-)Tauglichkeitsbefund, ich werd jetzt dann auch gleich mal dort anrufen und ein bisschen Druck machen.

In Antwort auf:

"Nehmen sie Drogen?" (Na, was werden die Leute wohl ankreuzen...?)

Einige Leute, die ich kenne, haben "Ja" angekreuzt und auch beim Gespräch mitm Psychologen gesagt, dass sie ab und zu was rauchen. War kein Problem.

Aja, @ Topic^^: Noch ein Grund, wieso ich den Zivildienst machen möchte, ist auf jeden Fall die soziale Komponente, und dass man wirklich etwas Nützliches für sich und seine Umgebung gleichermaßen macht. Klingt zwar abgedroschen, aber für mich ist das viel wert.

---
Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

25.05.2009 11:10
#12 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten
Wieder was gelernt... Ich bin mir nicht sicher, ob ich nicht manchmal Extrasystolen habe, aber das ist ziemlich selten und stört eigentlich nicht wirklich, außer wenn ich grad Sport mache und zB laufe oder so, dann hab ich ganz kurz das Gefühl zu wenig Luft zu kriegen, das ist Scheiße.
Wie oft hast du sowas? Hört sich ja ziemlich krass an... Ist das so ne Art "Hobby" von dir? ^^
In Antwort auf:
Einige Leute, die ich kenne, haben "Ja" angekreuzt und auch beim Gespräch mitm Psychologen gesagt, dass sie ab und zu was rauchen. War kein Problem.
Geile Scheiße... naja, wenn du EF machen willst kannste da ws scheißen gehen, aber egal. Vermutlich werden sie die dann halt ein wenig genauer im Auge behalten, ob sie sich eh nicht während dem Dienst was reinpfeifen...

lol, hab grad einen Brief gekriegt: "Einladung für alle Stellungspflichtige [Deutsche Grammatik ist schon schwer...] des Jahrgangs 1991
Wir informieren Sie über Stellung und Möglichkeiten des Grundwehrdienstes... blablabla...
Hmmm.... Wann hab ich noch mal Stellung gehabt? Anfang November vorigen Jahres...? ^^


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

25.05.2009 12:47
#13 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

In Antwort auf:
Ich bin mir nicht sicher, ob ich nicht manchmal Extrasystolen habe, aber das ist ziemlich selten und stört eigentlich nicht wirklich, außer wenn ich grad Sport mache und zB laufe oder so, dann hab ich ganz kurz das Gefühl zu wenig Luft zu kriegen, das ist Scheiße.

Jo, nennt sich VES, wenn es ventrikulär is. Das habe ich auch, genauso wie einen "inkompletten Rechtsschenkelblock" und "Verdacht auf systolischen Klick". Wenn man so nen Bericht von nem Arzt liest, könnt man meinen, man hat noch ein paar Wochen zu leben.^^ In Wirklichkeit sind das aber unbedeutsame Abnormitäten, welche bei fast jedem Menschen mal vorkommen.

In Antwort auf:
Wie oft hast du sowas? Hört sich ja ziemlich krass an... Ist das so ne Art "Hobby" von dir? ^^

Leider kann ichs nicht absichtlich hervorrufen, was bei einigen Untersuchungen recht nützlich gewesen wäre. Durchschnittlich hab ichs ca. alle 3 Wochen, also wie gesagt, eher selten. Wenn, dann aber in meist eher ungünstigen Situationen und oft stressbedingt.

In Antwort auf:
Vermutlich werden sie die dann halt ein wenig genauer im Auge behalten, ob sie sich eh nicht während dem Dienst was reinpfeifen...

Könnte ich mir auch vorstellen. Manche haben auch einfach gar nichts gesagt, denn obwohl viele immer Angst vorm Drogentest haben; bei der Stellung findet dieser stichprobenartig oder gar nicht statt. Da musst wirklich ein extremes Pech haben, dass sie dich dort erwischen. Und wenns nur Gras war, wird auch keiner was sagen. Die Toleranz in dieser Hinsicht scheint ja wie gesagt dort recht hoch zu sein.

---
Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

26.05.2009 17:46
#14 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

In Antwort auf:
Könnte ich mir auch vorstellen. Manche haben auch einfach gar nichts gesagt, denn obwohl viele immer Angst vorm Drogentest haben; bei der Stellung findet dieser stichprobenartig oder gar nicht statt. Da musst wirklich ein extremes Pech haben, dass sie dich dort erwischen. Und wenns nur Gras war, wird auch keiner was sagen. Die Toleranz in dieser Hinsicht scheint ja wie gesagt dort recht hoch zu sein.

Das ist glaub ich lokal abhängig. Der Bruder eines Freundes von mir hat nämlich angekreuzt, er habe schon einmal Drogen genommen und erklärt, er habe mal einen Joint geraucht. Dann wurde er gleich beim Psychologen richtig ungut ausgefragt und er anscheinend explizit in irgendeinen Index eingefügt. Ned so leiwond.


Hitti ... hast du dich mit der Sache schon länger privat beschäftigt oder das nur durch deine Arztbesuche so mitgekriegt?


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

26.05.2009 18:06
#15 RE: Militärdienst VS Zivildienst antworten

In Antwort auf:
nennt sich VES, wenn es ventrikulär is
Und in der Hauptkammer?
Hmmm... den Rechtsschenkelblock versteh ich, aber was ist ein systolischer Klíck?
Ja gut, alle drei Wochen das ist dann nicht so toll, aber wenn du das absichtlich machen könntest wär's saugeil!
Probiers doch mal mit Meditation! ^^
In Antwort auf:
Da musst wirklich ein extremes Pech haben, dass sie dich dort erwischen. Und wenns nur Gras war, wird auch keiner was sagen
Mir hat mal einer verzapft, dass die dann sowieso unter ärztlicher Schweigepflicht stehen und nichts sagen dürfen, weiß aber nicht ob das stimmt...


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 10
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen