Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 493 Antworten
und wurde 7.563 mal aufgerufen
 Spam-Ecke
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 33
Maringa Offline

Pneumatiker


Beiträge: 704
Punkte: 760

23.09.2009 19:55
#196 RE: Schule antworten

Falls jemand Lust hat kann er mir hier eine kurze Zusammenfassung vom Maoismus geben.



Im Karpfenteich der flotte Hecht, bumbst alle Karpfen durch... Nicht schlecht!

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

23.09.2009 20:15
#197 RE: Schule antworten

Mao war ein chinesischer Mann und er erfand die Maobibel und alle hatten dieselbe Kleidung an und dann gabs ne Kulturrevolution und dann war China Kommunistisch.


Sehr weise ich bin!


Tränen sind nur Schmerz, der deinen Körper verlässt.

(P.R.C) Offline

Theophor


Beiträge: 1.610
Punkte: 1.614

23.09.2009 20:37
#198 RE: Schule antworten

der gegenspieler von mao war xiang kai shek,. mao war der größte massenmörder der menschheitsgeschichte.


xiang kai shek - taklamakan - shangrila - kailash!


..ist übrigens einer meiner lieblingssprüche!




Wir tanzen warm und brüderlich, doch warme Brüder sind wir nicht!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

23.09.2009 20:38
#199 RE: Schule antworten

Mao hat sich nie die Zähne geputzt, sondern stattdessen immer nur grünen Tee getrunken (das hat ihm irgendeiner seiner Berater so eingeredet), bis seine Zähne schon ganz grün waren.
Außerdem wollte er Spatzen ausrotten. Dazu ließ er die Bauern an den Feldern aufstellen und immer klatschen, wenn die Vögel gekommen sind. Für die Spatzen war das so eine Art Hungersnot.
Fazit war eine riesige Insektenplage, woraufhin aus irgendeinem Nachbarland wieder Spatzen importiert wurden.


Sic vis pacem: Parabellum!

Sigi_2 Offline

Theophor


Beiträge: 1.879
Punkte: 1.944

24.09.2009 00:23
#200 RE: Schule antworten

heute frei ...

----------------

Kokain ist der Weg Gottes dir zu zeigen, dass du viel Geld hast ...

Sigi_2 Offline

Theophor


Beiträge: 1.879
Punkte: 1.944

28.09.2009 14:36
#201 RE: Schule antworten

damn, heute haben wir in deutsch eine stunde lang über Brot diskutiert
das hat mich geschafft ..

----------------

Kokain ist der Weg Gottes dir zu zeigen, dass du viel Geld hast ...

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

28.09.2009 14:56
#202 RE: Schule antworten

Rofl, das kann ich mir vorstellen, bei deiner Einstellung! xD
Wie geil ist die Vorstellung!!! xD xD xD


Sic vis pacem: Parabellum!

Sigi_2 Offline

Theophor


Beiträge: 1.879
Punkte: 1.944

28.09.2009 15:05
#203 RE: Schule antworten

Ich habe 2 mitschüler davon überzeugen können, das man brot hasst

----------------

Kokain ist der Weg Gottes dir zu zeigen, dass du viel Geld hast ...

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

28.09.2009 15:07
#204 RE: Schule antworten

Ich bin stolz auf dich! xD


Sic vis pacem: Parabellum!

(P.R.C) Offline

Theophor


Beiträge: 1.610
Punkte: 1.614

01.10.2009 20:02
#205 RE: Schule antworten

gray, was hamma in e auf?



Wir tanzen warm und brüderlich, doch warme Brüder sind wir nicht!

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

01.10.2009 20:22
#206 RE: Schule antworten

Das weiß nur der Herr :(


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Sigi_2 Offline

Theophor


Beiträge: 1.879
Punkte: 1.944

03.10.2009 10:43
#207 RE: Schule antworten

Was war eigentlich euere "Top-Exkursion" in der Schule?

----------------

Kokain ist der Weg Gottes dir zu zeigen, dass du viel Geld hast ...

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

04.10.2009 11:48
#208 RE: Schule antworten

Irland war ganz cool, aber damals waren wir erst 15. Heute könnten wir viel, viel mehr daraus machen.


14. Do not argue with trolls - it means that they win
15. The harder you try the harder you will fail

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

04.10.2009 11:56
#209 RE: Schule antworten

Sevilla in der 7., das war sauleiwand, nur zu heiß...
Aber wir hatten sehr chillige Lehrer mit, so konnten wir in der Nacht saufen gehn. xD
Nur einmal bin ich mit einem Familienkollegen bis 6 in der Früh in der Stadt herumgerannt, weil der Dritte, der in der selben Familie war, den Schlüssel hatte und daheim mit dem MP3-Player in den Ohren eingeschlafen ist...
Er hatte sogar das Fenster offen und wir konnten sein Handy hören, aber aufgewacht ist er nicht der Bastard!
Und das, obwohl wir schon ziemlich müde waren und uns v.a. die Füße schon ärgstens wehgetan ham...


Sic vis pacem: Parabellum!

(P.R.C) Offline

Theophor


Beiträge: 1.610
Punkte: 1.614

04.10.2009 13:04
#210 RE: Schule antworten

PENSA

Was gibt es denn, Catilina, worauf du noch länger warten könntest, wenn weder die Nacht die verbrecherischen Versammlungen durch die Dunkelheit verbergen, noch ein Privathaus die Stimmen deiner Verschwörung in den Wänden festhalten kann, wenn alles verdeutlicht wird und wenn alles hervorbricht? Ändere schon diese Gesinnung, glaube mir, vergiss das Blutbad und die Brandstiftung!

Von allen Seiten wirst du festgehalten; Alle deine Pläne sind uns heller als das Licht, welche du dir nun mit mir durchgehen magst.
Erinnerst du dich dass ich am 21.Oktober im Senat sage, dass an einem bestimmten Tag (dieser Tag würde der 27.Oktober sein), Gaius Manlius, der Gefolgsmann und Gehilfe deiner Kühnheit unter Waffen sein würde? Täuschte ich mich etwa, Catilina, nicht nur in der so großen, so schrecklichen und so unglaublichen Sache, oder auch nur darin, was viel mehr bewundert werden muss, im Tag? Ich habe ebenso im Senat gesagt dass du den Mord der Besten für den 28.Oktober festgesetzt hast, damals als viele Führer der Bürgerschaft aus Rom flohen, nicht so sehr um sich zu retten als vielmehr um deine Pläne zu vereiteln.

Kannst du etwa leugnen, dass du an jenem Tag selbst durch meine Posten und meine Sorgfalt eingeschlossen, dich gegen den Staat nicht bewegen konntest, als du beim Abgang der übrigen sagtest dass du trotzdem zufrieden seist mit dem Mord an uns, die wir zurückgeblieben waren?
Was? Als du darauf vertrautest, dass du am 1. November selbst durch einen nächtlichen Angriff Praeneste besetzen wirst, hast du gespürt, dass jene Kolonie auf meinen Befehl durch meine Posten, Wachen und Nachtwachen beschützt war? Du tust nichts, du planst nichts, du denkst nichts, was ich nicht nur nicht höre, sondern auch sehe und deutlich fühle.

Geh mit mir endlich jene vorletzte Nacht durch. Schon wirst du erkennen dass ich um vieles heftiger wache zum Heil als du zum Verderben des Staates. Ich sage, dass du in der vorletzen Nacht – ich will es nicht heimlich behandeln - unter den Sichelmachern gekommen bist; dass ebendort mehrere Gefährten desselben Wahnsinns und Verbrechens zusammengekommen sind. Wagst du es etwas zu leugnen? Warum schweigst du? Ich werde dich überführen, wenn du leugnest. Denn ich sehe, dass hier im Senat gewisse sind, die mit dir zusammen waren.

O unsterbliche Götter! Wo in aller Welt sind wir? Welchen Staat haben wir? In welcher Stadt leben wir? Hier, hier in unserer Runde versammelte Väter, in dieser heiligsten und bedeutendsten Ratsversammlung der Welt, gibt es Leute die, an unser aller Untergang, die an die Vernichtung der Stadt und sogar der Welt denken. Ich der Konsul sehe sie und frage sie um die Meinung über den Staat und verletze diese noch nicht einmal mit einer Äußerung für die es sich gehört hätte, dass sie mit dem Schwert niedergemacht werden.
Du warst also in jener Nacht bei Laeca, Catilina, du hast die Teile Italiens verteilt, du hast beschlossen wohin es gefällt dass jeder aufbricht, du hast ausgewählt welche du in Rom zurücklassen wirst, welche du mit dir hinausführst, du hast Teile der Stadt für Brandstiftungen bestimmt, du bekräftigest dass du selbst nun weggehen wirst du hast gesagt dass dir auch jetzt noch ein wenig Aufschub seit, weil ich leben würde. Zwei römische Ritter wurden gefunden, die dich von dieser Sorge befreiten und versprachen dass sie mich in jener Nacht selbst ein wenig vor Tagesanbruch in meinem Bett töten werden. All dieses erfuhr ich nachdem eure Versammlung weggeschickt worden war.
Ich schütze und verstärkte mein Haus durch größere Posten. Ich habe diese ausgesperrt, die du zu mir in der Früh geschickt hattest um mich zu begrüßen, als tatensächlich jene gekommen warn von denen ich schon viel und bedeutenden Männer vorhergesagt hatte, dass sie zu dieser Zeit zu mir kommen werden.

Was gibt es denn, Catilina, das dich in dieser Stadt noch erfreuen könnte, in der es niemanden außerhalb dieser Verschwörung verdorbener Menschen gibt, niemanden der dich nicht fürchtet, niemanden der dich nicht hasst? Welches Brandmal der häuslichen Schändlichkeit ist deinem Leben nicht eingebrannt? Welche Schande der privaten Dinge hängt nicht an deinem Ruf? Welche Begierde war jemals fern von den Augen, welches Verbrechen von deinen Händen, welche Schandtat von deinem ganzen Körper fern? Welchem Jungspund, den du durch die Verlockungen der Verführungen umgarnt hattest, hast du nicht entweder das Schwert zur Kühnheit oder die Fackel zur Begierde vorangetragen?

Aber was? Neulich, als du durch den Tod der früheren Frau, den Platz für eine neue Hochzeit freigemacht hattest, hast du da etwa nicht auch dieses Verbrechen durch ein anderes unglaubliches Verbrechen gesteigert? Ich übergehe dieses und ertrage leicht, dass es verschwiegen wird, damit in dieser Bürgerschaft nicht die Ungeheuerlichkeit eines so großen Verbrechens entweder aufgetreten oder nicht bestraft worden zu sein scheint. Ich übergehe den Zusammenbruch deiner Finanzen, von denen du bemerken wirst dass er dir ganz an den nächsten Iden bevorsteht. Ich komme zu jenem, das nicht zur privaten Schande deiner Fehler und nicht zu deiner häuslichen Schwierigkeit und Schändlichkeit sondern zum Bestand des Staates und unser aller Leben und Heil gehört.

..such dir raus was du brauchst...



Wir tanzen warm und brüderlich, doch warme Brüder sind wir nicht!

Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 33
«« Irgendwas
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen