Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 1.333 mal aufgerufen
 Philosophie
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

05.06.2009 08:29
#61 RE: Die Gottesfrage antworten

And i'm saying "this guy" because no woman could or would ever fuck things up like this!

Nur mal für die Femis hier! ^^


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

26.04.2010 20:00
#62 RE: Die Gottesfrage antworten

Ich hab zu diesem Thema einen neuen Ansatz.
Wir gehen hierbei davon aus, dass eine göttliche Entität existiert. Nun müssen wir uns fragen, wodurch diesem Wesen die Bezeichnung "Gott" zuteil wird. Natürlich passiert dies aufgrund gewisser Eigenschaften, die die Menschen gemeinhin für "göttlich" halten. Da diese Eigenschaften allerdings auch variieren und fast jeder Mensch eine unterschiedliche Vorstellung davon hat, wäre unsere göttliche Entität wohl nur für eine spezielle Religionsgemeinde, ergo also nur für einen gewissen Bruchteil der Menschen ein "Gott".
Was macht diese Entität zum Gott? Sie wird es per definitionem. Einer Definition, der bei weitem nicht jeder Mensch zustimmen kann. Es kann daher nur einen subjektiven Gott geben. Objektiv bleibt die Entität ebendas: Ein Wesen mit Eigenschaften, das es zu beobachten und zu beurteilen gilt.
Ein Gott wird durch den Menschen zum Gott, er wird es posteriori. Und auch hier bleibt die Frage nach der Sinnhaftigkeit unserer Sprache: Inwiefern macht es Sinn, diesem Wesen die Bezeichnung "Gott" zu verleihen?


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Leitmotiv
Nihilismus »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen