Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 1.031 mal aufgerufen
 Religion
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

20.10.2009 18:54
#16 RE: Schächten antworten

In Antwort auf:
Darf ich das so auffassen, dass jeder, der eine solche alte, womöglich sogar religiöse, Traditon übernimmt dämlich ist?


Jap.

Das ist meiner Meinung nach das größte Problem mit Religionen; dass man versucht, sich eine Weltanschauung aus über tausenden Jahren alten Lebensweisheiten zusammenzubasteln;

Ist doch genau dasselbe mit der Bibel! Das ist ein Buch, das vor 2000 Jahren von irgendwelchen weggedröhnten Juden zusammengestückelt worden ist, die sich allesamt in jedem zweiten Wort widersprochen haben - das is ja ärger als Nietzsche! Und nach so einem Buch, nach einem Schriftstück, das vor 2000 Jahren gemacht worden ist, richten Leute HEUTE ihr Leben?! Wie rückständig ist das bitte?!
Das mag ich an der Wissenschaft. Stellt euch vor wir würden heute noch die physikalischen Konzepte von vor 100 oder 500 Jahren verwenden. Da würd man als Physiker einfach total in die Röhre gucken.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

20.10.2009 19:03
#17 RE: Schächten antworten

In Antwort auf:
Wozu dient dann das geschächtete Tier? Immer als Nahrung?


Ja, diese Frage hab ich leider überlesen. Meine Augen sind gleich zum ersten gequoteten Textausschnitt gewandert.

Zu besonderen feierlichen Anlässen, normalerweis religiösen Festen, etwa 1-4 mal im Jahr, je nach dem wie man sichs leisten kann, wird ein Tier geschlachtet und dann meistens im Ganzen gegrillt und kurz darauf beim Fest selbst unter Verwandten und Freunden aufgeteilt oder gleich gemeinsam verzehrt.
Also ja, es dient immer als Nahrung.

In Antwort auf:
Jap.


Das trifft als für dich auf so gut wie jede religiöse Traditon zu?







Hör dir das an! Der Artikel wurde von einem Organ in der Ich-Form verfasst!

(P.R.C) Offline

Theophor


Beiträge: 1.610
Punkte: 1.614

20.10.2009 19:06
#18 RE: Schächten antworten

In Antwort auf:
Ist doch genau dasselbe mit der Bibel! Das ist ein Buch, das vor 2000 Jahren von irgendwelchen weggedröhnten Juden zusammengestückelt worden ist, die sich allesamt in jedem zweiten Wort widersprochen haben - das is ja ärger als Nietzsche! Und nach so einem Buch, nach einem Schriftstück, das vor 2000 Jahren gemacht worden ist, richten Leute HEUTE ihr Leben?! Wie rückständig ist das bitte?!



flo: jo, owa i glaub die inhalte san damals wie heit nu immer so aktuell und die botschaft jesu vo liebe und am fröhlichen mitanaunda, des is doch was, was uns eigentlich heit immer nu betrifft.
*faustbeginntzufliegen*
und die bibel is jo immer wieder neu geschrieben worden und ergänzt und es stimmt jo, dass im oiden testament heftige sochn drin stehn..aber..
*faustkommnäher*
..i denk scho dass wir nu immer vü aus der bibel lernen kenan vorallem um guad und in frieden zusammenzleben.
*fausttrifft*

----Sendepause----



Wir tanzen warm und brüderlich, doch warme Brüder sind wir nicht!

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

20.10.2009 19:11
#19 RE: Schächten antworten

In Antwort auf:
----Sendepause----


Ich hab allein beim ersten Satz schon so zum lachen anfangen müssen, weil ich Flos hohe nasale Kastratenstimme einfach RAUSGELESEN hab xD

In Antwort auf:
Das trifft als für dich auf so gut wie jede religiöse Traditon zu?


Auf jede religiöse Tradition, die nicht mehr zeitgemäß ist, z.B. das Schlachten eines Tieres ohne Betäubung oder der Glaube, dass Gott am Anfang 2 Menschen geschaffen hat, die dann in Inzucht die Weltbevölkerung geworfen haben.

Weihnachten z.B. finde ich noch immer sehr zeitgemäß, da es einfach eine neue Komponente bekommen hat.
Ich mein es feiert doch kein Schwein die Geburt von Jesu Christi Liebe Scheißdreck, es geht mehr um das Zusammensein mit der Familie oder Freunden und um einen einzigen, schönen, ruhigen Abend im Jahr, und ich muss sagen selbst ich als unreligiöser Mensch habe diesen einen Abend immer sehr genossen und als solchen empfunden (was nicht zuletzt an den Geschenken lag).


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

(P.R.C) Offline

Theophor


Beiträge: 1.610
Punkte: 1.614

20.10.2009 19:13
#20 RE: Schächten antworten

das bringt mich auf nen neuen thread, den ich aber nicht eröffnen werd sondern wer andere, da ich jetzt wegmuss.

machts nen neuen thread...traditionen bablabl weihnachten-ob das heute noch gefeiert wird und wieso und wer von euch hat mal vor das zu feiern...blablasry ich bin eigentlich nur zum spammen hier...



Wir tanzen warm und brüderlich, doch warme Brüder sind wir nicht!

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

20.10.2009 22:09
#21 RE: Schächten antworten

In Antwort auf:
Darf ich das so auffassen, dass jeder, der eine solche alte, womöglich sogar religiöse, Traditon übernimmt dämlich ist? ...
Auf jede religiöse Tradition, die nicht mehr zeitgemäß ist, z.B. das Schlachten eines Tieres ohne Betäubung


Dann bin ich wohl dämlich in deinen Augen!


Hör dir das an! Der Artikel wurde von einem Organ in der Ich-Form verfasst!

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

20.10.2009 22:18
#22 RE: Schächten antworten

Ich finde Schächten auch schrecklich und verbietenswert.
Warum ist das Tier rein, wenn es zuvor ausgeblutet ist?? Ich würde es allein durch die damit einhergehenden Qualen als unrein betrachten.

Wie Gray schon sagte: Wieso sollte man nach Vorschriften leben, die mehr als 1000 Jahre alt sind? Ist doch Quatsch!
Aber da kommt man zu einer allgemeinen Diskussion über Religionen.

Was mich am Rande interessiert: Ich kenn mich bei Nietzsche noch nicht so gut aus. Der hat sich selbst widersprochen? Fuck nein! ^^


Tränen sind nur Schmerz, der deinen Körper verlässt.

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

20.10.2009 22:31
#23 RE: Schächten antworten

"Selbst widersprochen" ist eine Sache ... er hat im Laufe seiner "Philosophenkarriere" oft komplette Kehrtwendungen gemacht, aber das meinte ich ned mal damit, sondern eher, wie er es schafft, einen durch komplett widersinnige Aussagen einfach geistig in den Wahnsinn zu treiben, les mal Zarathustra.


Btw: Dir als Germanistikstudentin möchte ich Nietzsche ganz besonders ans Herz legen, denn auch, wenn man den Sinn und das streben hinter seiner Philosophie ned ganz reißen kann, ist er rein von der Art, wie er schreibt schon ein GOTT. Warum glaubst wird der so oft zitiert? ;)


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

20.10.2009 22:33
#24 RE: Schächten antworten

Meine Güte, jetzt spiel hier mal nicht Professor ok? ^__^
Ich WEISS, dass Nietzsche da draußen steht und auf mich wartet, aber erst warten noch gefühlte 100 andere Autoren auf mich, deren Gesamtwerk ich zuerst lesen muss.
Außerdem: Ich kenn mich schon aus bei Nietzsche(hähä), aber ich dachte, du meinst, dass er einen FEHLER in seinen Überlegungen begangen hat.


Tränen sind nur Schmerz, der deinen Körper verlässt.

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

20.10.2009 22:37
#25 RE: Schächten antworten

In Antwort auf:
Außerdem: Ich kenn mich schon aus bei Nietzsche(hähä), aber ich dachte, du meinst, dass er einen FEHLER in seinen Überlegungen begangen hat.


Najaaaaa ... Fehler kann mans ned nennen, es is einfach nur ne logisch nicht nachvollziehbare Schlussfolgerung ("eine", haha), die aber insofern ned als Fehler interpretiert werden kann, weil das ganze Werk total intransparent ist und du nicht urteilen kannst über etwas, das du nicht verstehst.

amen.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

20.10.2009 22:40
#26 RE: Schächten antworten

Gut, das nehm ich so hin.

BtT: Was machen die Leute eigentlich mit dem Blut? Also nachdem es rausgeflossen ist? Schütten die das weg?


Tränen sind nur Schmerz, der deinen Körper verlässt.

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

20.10.2009 22:44
#27 RE: Schächten antworten

In Antwort auf:
Ich finde Schächten auch schrecklich und verbietenswert.
Warum ist das Tier rein, wenn es zuvor ausgeblutet ist?? Ich würde es allein durch die damit einhergehenden Qualen als unrein betrachten.


Hast du schon mal gesehen oder davon gehört, wie schnell ein Tier bei einer Schächtung tot ist?
Jeder weiiß, dass es furchtbar und qualvoll ist, aber keiner weiß genau wie es von statten geht und was mit den Tieren wirklich passiert. Ich werde die Disskusion jetzt von meiner Seite her einstellen, weil ich keinen Sinn dahinter sehe darüber zu streiten, Hitti ausgenommen.
Ihr wisst offensichtlich alle, dass es qualvoll ist, und alles was ein verrückter Kameltreiber vor 1430 Jahren aufgeschrieben hat ist natürlich Bullshit. Über Religion wird man mich hier in nächster Zeit nicht mehr schreiben sehen.

Und wenn ich jetzt wie eine beleidigte Leberwurst rüber komme, soll dem so sein. Dann bin ich sie gerne!


Hör dir das an! Der Artikel wurde von einem Organ in der Ich-Form verfasst!

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

20.10.2009 22:56
#28 RE: Schächten antworten

Naja, tschuldigung, aber leidet ein Mensch, wenn man ihm die Kehle durchschneidet?

Aber natürlich sind andere Tötungsarten auch nicht weniger qualvoll.
Man sollte sich auch über die Bauern beschweren, die den Hühnern noch immer einfach den Kopf abhaken.


Tränen sind nur Schmerz, der deinen Körper verlässt.

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

20.10.2009 23:07
#29 RE: Schächten antworten

In Antwort auf:
leidet ein Mensch, wenn man ihm die Kehle durchschneidet?


weiß ich nicht genau. Wenn ers tut, dann nur sehr kurz.

In Antwort auf:
die den Hühnern noch immer einfach den Kopf abhaken


schockt mich jetzt eigentlich wenig, weil ich mir gut vorstellen kann, dass die Hüner, weil durch das Kopfabhacken ja auch die Wirbelsäule und somit die Nerven durchtrennt werden, gerade bei dieser Tötungsmethode sofort gar nichts mehr spüren.


Hör dir das an! Der Artikel wurde von einem Organ in der Ich-Form verfasst!

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

20.10.2009 23:10
#30 RE: Schächten antworten

Naja, aber es bleibt grausam, weil die Viecher dann manchmal noch rumrennen.

aber gut, so kommt man vom hundertsten ins tausendste und als tochter eines jägers sollte man sich da sowieso nicht zu weit ausm Fenster lehnen^^


Tränen sind nur Schmerz, der deinen Körper verlässt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Islam »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen