Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 913 mal aufgerufen
 Philosophie
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

27.04.2010 19:19
#46 RE: Der höchste Wert antworten

Sieh es mal so:
Ein primitives Lebewesen will fressen, saufen, scheißen und schlafen. Seine Anforderungen an das Leben sind sehr gering, einfach deshalb, weil es wenig davon kennt und noch weniger davon weiß.
Je mehr Wissen du dir über diese Welt aneignetst, desto erwartungsvoller wirst du ihr gegenüber. Deine Ansprüche können mit einfachen Tätigkeiten und simplen Entlohnungen nicht mehr gestillt werden. Irgendwann wirst du möglicherweise sogar Dinge vom Leben verlangen, die es dir einfach nicht mehr geben kann.

Verstehst du nun, wieso ich von einem "Höherschrauben" der Ansprüche gesprochen hab?
Du hast recht, sie werden anders. Sie werden aber vor allem quantitativ mehr und es wird viel schwieriger, zufriedengestellt zu werden.


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

05.05.2010 16:20
#47 RE: Der höchste Wert antworten

Mir ist irgendwie die letzten Tage erst wieder richtig aufgefallen, was für ein Stressmensch ich eigentlich bin.
Nach einer längeren Analytiklernstressphase (Analytik I ist - zu Recht - so ziemlich die Angstprüfung der Chemiker bez. Chemie, viel Stoff und behinderter Stoff) und einem ganzen Tag, der von Frühmorgens bis spät in die Nacht hinein nur der Mathematik gewidmet war gestern fühle ich mich - abgesehen von einer gewissen schlafentzugbedingten Erschöpfung - erstaunlich gut.
So krass sich das anhören mag, während ich unter großem Zeitdruck viehl Arbeit zu erledigen habe finde ich diese, wenn auch anstrengend und manchmal auf frustrierend, interessant und bin trotz meiner Frustration und Müdigkeit und allen Suderns wie behindert das ned iss eigentlich ned wirklich unglücklich.
Im Nachhinein bin ich jetzt aber nicht extrem, aber doch iwie konstant gut gelaunt, motiviert und kreativ (kreativ bin ich auch während der Arbeitsphasen immer schon, da fang ich nuned viehl damit an); das allerdings, wir mir vorkommt, nicht wirklich aus einem "ich habe etwas geleistet"-Gefühl heraus, auch nicht aus einer "endlich fertig"-Erleichterung.
Und ich hoffe, dass ich grade nicht zu konfus vor mich hinschwafle, weil ich gerade aus einem (höchst notwendigen) Nachmittagserholungsschläfchen erwacht bin, das mehr ermüdend denn erholend gewirkt hat...


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen."
-Friedrich Nietzsche

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

05.05.2010 18:52
#48 RE: Der höchste Wert antworten

verbrennt ihn! er ist eine hexe!


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

07.01.2012 23:18
#49 RE: Der höchste Wert antworten

Hier gings mal um dieses Thema, und weil ich glaub, dass das für viele hier ganz interessant sein dürfte, spam ich mal wieder:
http://nachtliteratur.wordpress.com/2012/01/07/zum-gluck/


"Was ich weiß, kann jeder wissen. Mein Herz hab' ich allein."
-J.W.Goethe

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Depressionen
Ethik »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen