Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 923 mal aufgerufen
 Religion
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

24.11.2009 19:48
#16 RE: The Blasphemy Challenge antworten

In Antwort auf:
Aber es beweist, dass du nicht von der Kirche unabhängig bist.
Genauso, wie du von der Kirche nicht unabhängig bist, wenn du Satanist bist. Das Prinzip läuft auf's Selbe hinaus: Dagegen.
Einfach nur genau kontra.


Du scheinst nicht begriffen zu haben, um was es bei der ganzen Sache geht. Diese Leute sind einfache Atheisten. Die Aussage, die sie tätigen ist nur die ultimative Zusage zum Atheismus gegenüber den Christen. Das macht diese Aktion so mächtig, weil jeder gläubige Mensch damit merkt, wie sicher sich diese Atheisten das sind. Man spricht sich, enteggen deiner Aussage, sogar vollständig vom Christentum frei - jeder von euch ist noch Christ, weil ihr alle getauft seid. Als Kinder Gottes könnt ihr ins Himmelreich auffahren. Mit dieser Aussage sprecht ihr euch von dieser Eigenschaft frei, es is als würde man seine Taufe ablegen.

Nebenbei isses einfach witzig, weil provokant.

In Antwort auf:
Gut. Es gibt keinen Gott, ich glaube nicht an den Himmel, nicht an die Hölle, nicht an die Erlösung.
Kein Hintertürchen.


Natürlich ein Hintertürchen. Nach den Lehren des Christentums, wird dir Gott deine Sünden verzeihen und dich in den Himmel auffahren lassen. Das ist das spirituelle Hintertürchen.

In Antwort auf:
Und, hab ich's damit notwendig, ein Vid auf youtube reinzustellen...?


Kein Argument. Was hat man schon nötig?
Wenn man was zu sagen hat, sagt man es, wenn nicht, dann nicht. Wenn man den Mund nicht aufmacht, wird man aber auch nie seine Umwelt verändern. Das ist notwendig.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

24.11.2009 19:58
#17 RE: The Blasphemy Challenge antworten

In Antwort auf:
Du scheinst nicht begriffen zu haben, um was es bei der ganzen Sache geht. Diese Leute sind einfache Atheisten. Die Aussage, die sie tätigen ist nur die ultimative Zusage zum Atheismus gegenüber den Christen. Das macht diese Aktion so mächtig, weil jeder gläubige Mensch damit merkt, wie sicher sich diese Atheisten das sind. Man spricht sich, enteggen deiner Aussage, sogar vollständig vom Christentum frei - jeder von euch ist noch Christ, weil ihr alle getauft seid. Als Kinder Gottes könnt ihr ins Himmelreich auffahren. Mit dieser Aussage sprecht ihr euch von dieser Eigenschaft frei, es is als würde man seine Taufe ablegen.

Ja nee. Das kannst du von Satanisten genauso behaupten.

In Antwort auf:
Nebenbei isses einfach witzig, weil provokant.

Witzig ist nicht immer gleich zielführend.
Auch wenn ich dir in dieser Hinsicht Recht geben muss. ^^

In Antwort auf:
Natürlich ein Hintertürchen. Nach den Lehren des Christentums, wird dir Gott deine Sünden verzeihen und dich in den Himmel auffahren lassen. Das ist das spirituelle Hintertürchen.


Nicht, wenn ich Gott verleugne, laut dem Bibelzitat ausm Video, und damit hab ich's alleine mit dem Post schon mal sicher "versaut".
Und, nebenbei bemerkt, es sind noch durchaus einige Fragen zur Beantwortung offen...


Sic vis pacem: Parabellum!

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

24.11.2009 20:12
#18 RE: The Blasphemy Challenge antworten

In Antwort auf:
Nicht, wenn ich Gott verleugne, laut dem Bibelzitat ausm Video, und damit hab ich's alleine mit dem Post schon mal sicher "versaut".


Zitat von Markusevangelium Kapitel 3 Vers 28-29
Wahrlich, ich sage euch: Alle Sünden werden vergeben den Menschenkindern, auch die Gotteslästerungen, womit sie Gott lästern; wer aber den Heiligen Geist lästert, der hat keine Vergebung ewiglich, sondern ist schuldig des ewigen Gerichts.



In Antwort auf:
Ja nee. Das kannst du von Satanisten genauso behaupten.


Nein. Die bauen sich eine Gegenreligion zum Christentum auf, mit einem Gegengott.
Atheisten sind A-theisten und das a im Sinne des alpha privatus bedeutet, einer Sache (Gott) beraubt zu sein oder sich beraubt haben zu lassen. Dadurch zeichnet man sich als von der Kirche und ihren Regeln frei aus.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

24.11.2009 20:24
#19 RE: The Blasphemy Challenge antworten

In Antwort auf:
(...), einer Sache (Gott) beraubt zu sein oder sich beraubt haben zu lassen.


Wieso? Das "A-" bedeutet doch im Prinzip einfach "ohne". Also "ohne Gott".


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

24.11.2009 20:31
#20 RE: The Blasphemy Challenge antworten

In Antwort auf:
Wieso? Das "A-" bedeutet doch im Prinzip einfach "ohne". Also "ohne Gott".

...Was man dann praktisch auch wieder als eine Art Gegenreligion bezeichnen könnte, auch wenn sie es selbst nicht tut.
Und du hast mir noch immer so manches nicht beantwortet.


Sic vis pacem: Parabellum!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

24.11.2009 20:33
#21 RE: The Blasphemy Challenge antworten

Lol

In Antwort auf:
Google-Anzeigen
Christliche Partnersuche: Nicht mehr Alleinsein? Chatte hier mit Christen in Deiner Nähe. - http://www.FriendScout24.de/Christlich



Sic vis pacem: Parabellum!

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

24.11.2009 21:22
#22 RE: The Blasphemy Challenge antworten

In Antwort auf:
...Was man dann praktisch auch wieder als eine Art Gegenreligion bezeichnen könnte, auch wenn sie es selbst nicht tut.


Nein. "ohne Gott" hat nichts mit Christentum zu tun. Das ist einfach - ohne.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

25.11.2009 01:19
#23 RE: The Blasphemy Challenge antworten

Eben. Und wenn ich nicht an Gott glaube und mich nicht an ihn binden lasse, dann brauch ich das "ohne" nicht, das ist so, als würdest du "X-0" rechnen, einfach von deiner Weltanschauung eine nicht existente Entität subtrahierst. Wozu?!


Sic vis pacem: Parabellum!

A.m.v.P. ( Gast )
Beiträge:

05.04.2010 00:50
#24 RE: The Blasphemy Challenge antworten

Ich schließe mich Gray an.

Aber ich werde sicher kein Video auf YouTube laden, weil ich mich dann anmelden müsste und da ich meine Daten sowieso schon im ganzen Web verstreut habe, muss das nicht auch noch dort sein. Vor allem weil Google ja alle Daten sammelt (großes Buhu-Schreckgespenst).

Jedoch steht es jedem frei mich anzurufen und mich danach zu fragen, ob ich schnell mal sage, dass ich die Existenz des Heiligen Geistes leugne.
Wenn es denn sein soll, mach ich das 10x am Tag. Genauso kann ich sagen, dass ich gerne Schnitzel esse.

Also. Wer was wirklich blasphemisches hören will, einfach anrufen :D

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

05.04.2010 10:40
#25 RE: The Blasphemy Challenge antworten

Wer von euch würde Atheismus als Religion oder etwas der Religion Ähnliches bezeichnen?

Zitat
edoch steht es jedem frei mich anzurufen und mich danach zu fragen, ob ich schnell mal sage, dass ich die Existenz des Heiligen Geistes leugne.



Wie schon gesagt, ich glaube nicht an den heiligen Geist, leugne also seine Existenz. Dennoch finde ich es absolut unnötig. Was soll das schon für eine besondere Geste sein, sich vom heiligen Geist loszusagen? Ich bin da eher bei Stahlwollvieh.

Zitat
Aber es beweist, dass du nicht von der Kirche unabhängig bist.


Mein Zusatz: ..., wenn du es für so wichtig erachtest, deinen absoluten Unglauben durch das Leugnen des Hl. Geistes bestätigen zu müssen.


"Jeden Abend starb ich! Und jeden Abend wurde ich wiedergeboren! Feierte Wiederauferstehung…"

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

05.04.2010 10:51
#26 RE: The Blasphemy Challenge antworten

Zitat
Wer von euch würde Atheismus als Religion oder etwas der Religion Ähnliches bezeichnen?


Das wäre so ca., wie das absolute Nichts als alternative Daseinsform anzusehen...
Auf der einen Seite könnte man es natürlich als Interpretationssache bezeichnen, aber ich würde schlicht und einfach sagen: Nein.
Es ist nicht eine Religion, es bezeichnet genau genommen nicht mal die Abwesenheit aller Religion (nicht zwangsläufig zumindest), sondern schlichtweg den Umstand, dass man nicht an Gott/Götter glaubt.

/edit: Ja, ich bin mir dessen bewusst, dass sich der letzte Satz etwas mit meinem Gleichnis spießt, aber ich bin jetzt zu faul, ewig zu überlegen, um ein neues zu finden. :P


"Oiso mir wird jo oft gsogt, das i gstört bin, oba du - du gheast DASCHOSSN!"
-Reineke Gray

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

05.04.2010 11:21
#27 RE: The Blasphemy Challenge antworten

Zitat von SWV über Atheismus
...Was man dann praktisch auch wieder als eine Art Gegenreligion bezeichnen könnte, auch wenn sie es selbst nicht tut.


Zitat von SWV über Atheismus
Es ist nicht eine Religion, es bezeichnet genau genommen nicht mal die Abwesenheit aller Religion (nicht zwangsläufig zumindest), sondern schlichtweg den Umstand, dass man nicht an Gott/Götter glaubt.



WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAT?


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

05.04.2010 11:26
#28 RE: The Blasphemy Challenge antworten

Zitat von SWV über Atheismus
...Was man dann praktisch auch wieder als eine Art Gegenreligion bezeichnen könnte, auch wenn sie es selbst nicht tut.


Zitat von SWV über Atheismus
Es ist nicht eine Religion, es bezeichnet genau genommen nicht mal die Abwesenheit aller Religion (nicht zwangsläufig zumindest), sondern schlichtweg den Umstand, dass man nicht an Gott/Götter glaubt.




Zitat von SWV über Atheismus
Auf der einen Seite könnte man es natürlich als Interpretationssache bezeichnen...



Grr, ich pack die scheiß Formatierung grad ned und muss jetzt essen gehn, könntest mir das vll richten, Gray?


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen."
-Friedrich Nietzsche

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

05.04.2010 11:54
#29 RE: The Blasphemy Challenge antworten

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass ihr beide (Gray und Stahlwollvieh) den Atheismus für KEINE Religion haltet. Warum wollt ihn dann so oft mit einer Religion konkurrieren lassen? Diesen Eindruck habe ich nämlich.


"Jeden Abend starb ich! Und jeden Abend wurde ich wiedergeboren! Feierte Wiederauferstehung…"

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

05.04.2010 12:27
#30 RE: The Blasphemy Challenge antworten

First things first, jz richt ich meinen Post mal so hin, wie er gehört:

Zitat von SWV über Atheismus
...Was man dann praktisch auch wieder als eine Art Gegenreligion bezeichnen könnte, auch wenn sie es selbst nicht tut.


Zitat von SWV über Atheismus
Es ist nicht eine Religion, es bezeichnet genau genommen nicht mal die Abwesenheit aller Religion (nicht zwangsläufig zumindest), sondern schlichtweg den Umstand, dass man nicht an Gott/Götter glaubt.


Zitat von SWV über Atheismus

Auf der einen Seite könnte man es natürlich als Interpretationssache bezeichnen,...



Gut, ich hoffe, das haut jetzt hin.

Ad Kirk:
1.) Nein, ich halten Atheismus nicht für eine Religion, nur für eine Einstellung und
2.) "konkurriert" der Atheismus zwangsläufig mit fast allen Religionen; praktisch betrachtet schlägt er sich mit allen, die an einen oder mehrere Götter glauben.
Muss man das wirklich noch weiter erläutern?


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen."
-Friedrich Nietzsche

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Traditionen
Zeitgeist »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen