Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 1.490 mal aufgerufen
 Religion
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

16.09.2009 16:35
#46 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten

Afoch irgenwos.

Gottglaube is auch dogmatisch, hawnk.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

16.09.2009 18:14
#47 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten

In Antwort auf:
Aber das ist ja auch gar nicht notwendig. Persönlich individuelle Auslegungen sind etwas völlig Natürliches und in meinen Augen auch gut.


Wozu dann Religionen? Einfach, um die Zusammenführung von Menschen etwas zu erleichtern? Ich bitte dich. Entweder ich bin Christ/Muslim/Jude/whatever, oder ich bin es nicht. Irgendwas zwischen religiöser Angehörigkeit und Entwicklung eines eigenen Weltbildes is meiner Ansicht nach eine Heuchelei.

In Antwort auf:
der einfachste vielleicht, aber auch der am zufriedenstellenste?


Natürlich.

In Antwort auf:
also würds dich praktisch nicht kümmern, wenn dir jemand sagt dass du morgen sterben musst?


Der Zusammenhang ist mir nicht ganz klar. Ich nehme das Leben gleichgültig an, trotzdem nehme ich es an. Wenn man in Besitz von etwas gelangt ist, fällt es uns Menschen schwer, das wieder herzugeben. Dabei ist es oft sogar egal, wie man dazu steht. Aber um deine Frage zu beantworten: Deine Frage ist unmöglich zu beantworten. Jede ehrliche Antwort von mir (und ja, ich hätte eine) wäre lächerlich, weil eben jene Situation eintreffen muss, um überhaupt einigermaßen realistisch vorstellbar zu sein.

Übrigens bedeutet dogmatisch, dass man eine Gegebenheit hinnimmt, ohne sie zu hinterfragen. Da ein Hinterfragen der Existenz von Gott häufig zum Atheismus führen wird, wird der Gottesglaube als allgemein dogmatisch angesehen. Soll ja aber auch Leute geben, die Gott hinterfragen und danach noch immer an ihn glauben.


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

16.09.2009 19:13
#48 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten

In Antwort auf:
Soll ja aber auch Leute geben, die Gott hinterfragen und danach noch immer an ihn glauben.


Selbst dann nenn ich es dogmatisch, weil diese Leute ein Dogma (es gibt Gott) als Grundlage für ihre spirituelle und philosophische Einstellung hernehmen.

Woher kommen wir? -> Gott
Wohin gehen wir? -> Gott
Warum sind wir hier? -> Gott

Sounds like a Dogma to me.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

16.09.2009 20:43
#49 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten

In Antwort auf:
Irgendwas zwischen religiöser Angehörigkeit und Entwicklung eines eigenen Weltbildes is meiner Ansicht nach eine Heuchelei.


Ich denke nicht einen Kompromiss zwischen Extremitäten finden zu können, aber auf den Grundlagen einer Religion basierend steht es jedem frei, seine eigenen Vorstellungen und Auslegungen zu finden, was von gebildeten Gläubigen in alles Welt natürlich auch so gemacht wurde. Es gibt verschiedene Schulen, es gab sie schon immer. Der Islam im Mittelalter war in den prunkvollen Städten des Orients die Religion vieler Schöngeister und Philosophen. Damals war es selbstverständlich, das verschiedenen Gottesvorstellungen und Auslegungen des Korans existierten. Erst als ungebildetere Herrscher das Kalifat übernahmen, (so etwa die Türken, die aus Zentralasien kommend erst zum Islam konvertierten) wurden eigene Vorstellungen oftmals verurteilt.

In Antwort auf:
Da ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe, stell ich es also nicht auf ein Podest, sondern nehme es gleichgültig an.
--------------------------------------------------------------------------------
also würds dich praktisch nicht kümmern, wenn dir jemand sagt dass du morgen sterben musst?


Ich glaube den Gedanken von Hitti zu verstehen. Jedenfalls kann ich mich in der Regel nicht wahnsinnig über das Leben freune. Es ist halt da und bring, wie eigentlich alles Gutes und Schlechtes mit sich.
Würde ich heute erfahren, dass ich morgen sterben müsste, würde mir das schon Angst einjagen, aber ich denke, dass das auch daher kommt, dass ich somit einen Schritt ins Ungewisse, aber noch viel mehr Unvertraute mache. Eine derartig drastische Veränderung die unbekannte Folgen mit sich bringt, von denen man, auch wenn man von den am wahrscheinlichsten eintreffenden Folgen ausgehen würde, nicht weiß, wie sie sich anfühlen werden, ist nunmal zumindest mit Unbehagen, wenn nicht mit Furcht und Sorge verbunden.
Es ist schwer vorstellbar und deshalb furchteinflößend diese vertraute Welt zu verlassen.
Aber das Schlimmste wäre für mich trotzdem nicht der Tot, sondern die Trauernden, die ich ungetröstet zurücklassen müsste.


14. Do not argue with trolls - it means that they win
15. The harder you try the harder you will fail

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

16.09.2009 21:08
#50 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten

In Antwort auf:
(...), aber auf den Grundlagen einer Religion basierend steht es jedem frei, seine eigenen Vorstellungen und Auslegungen zu finden, was von gebildeten Gläubigen in alles Welt natürlich auch so gemacht wurde.


Wenn dem so ist, hast du Recht. Ich allerdings kann mir nicht vorstellen, das andere Christen verstehen würden, wenn ich mich selbst als Christ bezeichne und als Fußnote dranhäng, dass ich nicht an Gott glauben kann.

In Antwort auf:
Aber das Schlimmste wäre für mich trotzdem nicht der Tot, sondern die Trauernden, die ich ungetröstet zurücklassen müsste.


Ja, völlig richtig. Eins kann ich sicher sagen: Die Nachricht meines sicheren Todes wär für mich nicht halb so schlimm, wie mit ansehen zu müssen, dass Familie und Freunde wegen mir leiden. Und ich denke, dass das allgemein so ist. Der Tod einer Person ist für die Angehörigen immer noch am Schlimmsten. Deswegen wär mir mein eigener Tod lieber, als der Tod eines geliebten Menschen, und das hat nicht zuletzt egoistische Gründe.


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

16.09.2009 21:15
#51 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten

In Antwort auf:
Ich allerdings kann mir nicht vorstellen, das andere Christen verstehen würden, wenn ich mich selbst als Christ bezeichne und als Fußnote dranhäng, dass ich nicht an Gott glauben kann.


Ich könnte es verstehen!

In Antwort auf:
Deswegen wär mir mein eigener Tod lieber, als der Tod eines geliebten Menschen, und das hat nicht zuletzt egoistische Gründe.

Gut gesprochen. Aber ich wüsste auf die Schnelle nicht, ob ich es schlimmer fände meine Familie wegen mir mit gebrochenen Herzen sehen oder ein Mitglied meiner Familie sterben sehen zu müssen.


14. Do not argue with trolls - it means that they win
15. The harder you try the harder you will fail

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

16.09.2009 21:25
#52 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten

In Antwort auf:
Aber ich wüsste auf die Schnelle nicht, ob ich es schlimmer fände meine Familie wegen mir mit gebrochenen Herzen sehen oder ein Mitglied meiner Familie sterben sehen zu müssen.


Der entstandene Schmerz wäre grundsätzlich derselbe (es leiden ja gleich viele Personen, wenn man mal rein von der Familie ausgeht). Nur wärst du selbst halt nicht mehr dabei. Und ich denke, dass diese Art von Schmerz die schlimmste ist, die existiert. Einige erholen sich davon nach mehreren Jahren, andere erholen sich nie.


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

16.09.2009 21:30
#53 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten

In Antwort auf:
Der entstandene Schmerz wäre grundsätzlich derselbe (es leiden ja gleich viele Personen, wenn man mal rein von der Familie ausgeht).


Stimmt. Daran hab ich nicht gedacht.

In Antwort auf:
... andere erholen sich nie.


Wohl wahr.


14. Do not argue with trolls - it means that they win
15. The harder you try the harder you will fail

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

17.09.2009 15:18
#54 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten

In Antwort auf:
Der Islam motiviert mich zu leben.

Und weiter gehts... ^^
Warum brauchst du bitte eine Religion, um die Motivation zum Leben zu finden?

In Antwort auf:
Wenn diese Erfahrungen sein müssen, wäre es nicht der vernünftigste Weg, sie einfach zu akzeptieren?

der einfachste vielleicht, aber auch der am zufriedenstellenste?

Ja. Wenn du das Leid nicht akzeptieren kannst, wirst du darunter noch mehr leiden, was kontraproduktiv ist...

In Antwort auf:
Wenn dem so ist, hast du Recht. Ich allerdings kann mir nicht vorstellen, das andere Christen verstehen würden, wenn ich mich selbst als Christ bezeichne und als Fußnote dranhäng, dass ich nicht an Gott glauben kann.

Würd ich dann eigentlich auch nicht mehr als Christ bezeichnen, da sich das Christentum ja zumindest zT durch den Gottglauben definiert.
Dann bist du von mir aus ein Atheist mit christlichen Wertvorstellungen oder so.

Was die Todesdiskussion betrifft:
Ich fände es durchaus mal eine interessante Erfahrung, einen Menschen sterben zu sehen, der mir sehr nahe steht, auch wenn sich das jetzt iwie gestört anhört...


Sic vis pacem: Parabellum!

archée Offline

Forumsmaskottchen

Beiträge: 120
Punkte: 120

17.09.2009 19:38
#55 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten

In Antwort auf:
Gottglaube is auch dogmatisch, hawnk.


ich meinte dogmen bezüglich der moral- und wertvorstellungen.
ah ja, beschimpfungen haben in einer rationalen diskussion, die zu etwas führen soll, eigentlich nichts zu suchen.

In Antwort auf:
Wenn du das Leid nicht akzeptieren kannst, wirst du darunter noch mehr leiden, was kontraproduktiv ist...


hm... naja, mal schauen, vl gibts auch nen anderen weg.

In Antwort auf:
Da ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe, stell ich es also nicht auf ein Podest, sondern nehme es gleichgültig an.


In Antwort auf:

Der Zusammenhang ist mir nicht ganz klar.


Was ich meinte: Obwohl wir nichts anderes kennen als unser leben, hängen wir trotzdem daran und sind bestürzt, wenn wir uns dem tode nahe sehen. warum sind wir also erst froh darüber, leben zu können, wenn wir unmittelbar vor dem ableben stehen?

_______________________________________________
The path of excess leads to the tower of wisdom. (W Blake)

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

17.09.2009 20:42
#56 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten

In Antwort auf:
hm... naja, mal schauen, vl gibts auch nen anderen weg.

Viehl Spaß...

In Antwort auf:
Was ich meinte: Obwohl wir nichts anderes kennen als unser leben, hängen wir trotzdem daran und sind bestürzt, wenn wir uns dem tode nahe sehen. warum sind wir also erst froh darüber, leben zu können, wenn wir unmittelbar vor dem ableben stehen?

Ich glaube, du verdrehst da ein wenig was.
Wir sind nicht unbedingt froh, dass wir leben können, wenn wir wissen, dass wir bald sterben müssen, sondern wir sind "unfroh", bald nicht mehr leben zu können...
Warum bemerken wir erst, dass das Licht da ist, wenn es finster wird...?


Sic vis pacem: Parabellum!

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

18.09.2009 09:29
#57 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten

In Antwort auf:
ich meinte dogmen bezüglich der moral- und wertvorstellungen.


Es muss mal gesagt werden: Zuerst LESEN, dann DENKEN, dann SCHREIBEN:

Zitat von Gray
Selbst dann nenn ich es dogmatisch, weil diese Leute ein Dogma (es gibt Gott) als Grundlage für ihre spirituelle und philosophische Einstellung hernehmen.


In Antwort auf:
ah ja, beschimpfungen haben in einer rationalen diskussion, die zu etwas führen soll, eigentlich nichts zu suchen.

Genausowenig wie du.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

18.09.2009 15:00
#58 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten

In Antwort auf:
Und weiter gehts... ^^
Warum brauchst du bitte eine Religion, um die Motivation zum Leben zu finden?


Ich hab nicht gesagt, dass ich eine Religion brauche um mich zum Leben zu motivieren, aber es so, dass mich eine Religion zum Leben motiviert und warum das so ist, liegt wohl an irgendwelchen Gefühlen der Hoffnung, Zugehörigkeit, Geborgenheit, Zuversicht, Heimat, die der Islam in mir auslößt.

Jetzt hab ich aber mal eine Frage: warum fragst du mich so über meinen Glauben aus und willst von mir die privatesten Sachen im Internet stehen sehen? Verfolgst du damit irgendein Ziel?


14. Do not argue with trolls - it means that they win
15. The harder you try the harder you will fail

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

18.09.2009 15:07
#59 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten


Ist es dir unangenehm?
Nein, ich will eigentlich nur wissen, warum du eigentlich glaubst, Religion zu brauchen, und dich vll selbst zum Nachdenken darüber anregen.
Der Grund, warum ich ein um's andere Mal nachhaken muss, ist, dass du dir ständig alles schön kleinweisen aus der Nase ziehen lässt...
Bis wir da irgendwohin gekommen wären, hätt ich ws sowieso den Faden verloren... ^^


Sic vis pacem: Parabellum!

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

18.09.2009 15:24
#60 RE: Ratzinger alias Benedikt XVI antworten

In Antwort auf:
Ist es dir unangenehm?
Nein, ich will eigentlich nur wissen, warum du eigentlich glaubst, Religion zu brauchen, und dich vll selbst zum Nachdenken darüber anregen.


Naja, unangenehm würd ich das noch nicht nennen. Das Gespräch über meine REligion wird halt zunehmend ein Privatgespräch zwischen uns beiden, dass wir genauso gut irgenwo anders, wenn nicht sogar unter 4 Augen austragen könnten.

Ich kann dir versichern, dass ich oft und lange darübernachdenke.

In Antwort auf:
Der Grund, warum ich ein um's andere Mal nachhaken muss, ist, dass du dir ständig alles schön kleinweisen aus der Nase ziehen lässt...


Ist mir auch schon aufgefallen, aber ich glaube, das liegt auch daran, dass ich oft nicht weiß, wie ich deine Fragen wahrheitsgemäß, befriedigend und verständlich beantworten soll. Ich erwarte nicht, dass du nachvollziehen kannst, wie ich zum Islam stehe, aber erwarte du bitte nicht, dass ich dir verständlich erklären kann, was mich mit dem Islam verbidet. Ich will damit nicht sagen, dass du so wirkst, als würdest du das erwarten, aber ich denke einfach, dass mich außer mir selbst in diesem Punkt niemand völlig verstehen kann, weil man dazu meine Vergangeheit und meine Erfahrungen druchgemacht ,um nicht zu sagen, mein Leben gelebt haben müsste.

In Antwort auf:
Bis wir da irgendwohin gekommen wären, hätt ich ws sowieso den Faden verloren... ^^


Hattest du vor irgendwo bestimmtes anzukomen?




14. Do not argue with trolls - it means that they win
15. The harder you try the harder you will fail

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
«« Zeitgeist
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen