Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 460 mal aufgerufen
 Gesellschaft
Seiten 1 | 2 | 3
stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

07.10.2012 13:13
#31 RE: Vegetarismus antworten

Wenn Sex zwischen Menschen zur Erhöhung der Intimität einer Beziehung beitragen kann, warum dann nicht hier?
Wie definierst du eine "gesunde Mensch-Tier Beziehung"?
Und warum ziehst du hier plötzlich derartige Grenzen zwischen Mensch und Tier, wo du sie doch überall sonst auf einer Stufe siehst? Sex zwischen verschiedenen Spezies ist im Tierreich (ebenso wie zwischen gleichgeschlechtlichen Artgenossen) verbreiteter, als man glauben mag...

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

07.10.2012 15:57
#32 RE: Vegetarismus antworten

Zitat
Wenn Sex zwischen Menschen zur Erhöhung der Intimität einer Beziehung beitragen kann, warum dann nicht hier?


Ich habe nie das Gegenteil behauptet. Die Frage ist in unserer Angelegenheit, ob eine solche Intimität immer und überall ohne Einschränkung für gut gehalten werden kann, zum Beispiel im Hinblick auf die psychischen Auswirkungen für alle Beteiligten, und die Antwort darauf ist Nein, wie man an meinem Beispiel mit dem 50- und der 13-Jährigen gut erkennen kann, und mit etwas Empathie auch am Beispiel einer sexuellen Beziehung eines Menschen mit irgendeinem anderen nicht mündigen Lebewesen.

Zitat
Wie definierst du eine "gesunde Mensch-Tier Beziehung"?


Das is eine schwierige Frage. Ich muss sie allerdings nicht beantworten um zu behaupten, dass es schlecht für eine solche Beziehung ist, wenn man durch den Sex ein besonderes emotionales Verhältnis zum jeweils anderen bekommt und ihn dadurch als etwas betrachtet, das er nicht ist. Am ehesten ist dies wohl aus der Sicht des Tieres auf den Menschen nachvollziehbar.

Zitat
Und warum ziehst du hier plötzlich derartige Grenzen zwischen Mensch und Tier


Ich ziehe eine vernünftige Grenze wenn ich sage, dass Tiere juristisch und moralisch unmündig sind. Sie sind es. Ich habe hier bereits erklärt, dass sie ethische Richtlinien nicht befolgen müssen, weil sie sie nicht verstehen können.

Zitat
(...), wo du sie doch überall sonst auf einer Stufe siehst?


Geh bitte, Wolfi...^^ Also ein bisschen differenzierter kann man schon an die Sache rangehen. Ich habe hier lang und breit erklärt, was ich unter dem ethischen Gleichheitsprinzip verstehe und was ich damit meine wenn ich sage, dass Mensch und Tier moralisch gleich sind. Das kann nachgelesen werden. Ich habe mehrmals klargestellt, dass natürlich keine faktische Gleichheit besteht, und ich habe sie in keiner Weise "überall" auf eine Stufe gestellt.

Zitat
Sex zwischen verschiedenen Spezies ist im Tierreich (ebenso wie zwischen gleichgeschlechtlichen Artgenossen) verbreiteter, als man glauben mag...


Wie schon mehrmals klargestellt ist das Vorkommen einer Verhaltensweise in der Natur keine ethische Rechtfertigung. Für das Tier gelten keine ethischen Richtlinien. Da es nicht nach einer Moral handelt, soll es für den Menschen kein Vorbild in Fragen der Moral sein.


"Was ich weiß, kann jeder wissen. Mein Herz hab' ich allein."
-J.W.Goethe

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen