Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 2.324 mal aufgerufen
 Feder & Papier
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

18.09.2010 01:34
Strophen und Kurzzitate antworten

Ich denke, dass dieser Thread ganz unterhaltsam sein könnte.
Ich halte sehr viel von Kurzzitaten. Ich finde es wichtig, Erkenntnisse prägnant präsentieren zu können. Oft klicke ich mich einfach durch Wikiquote, und das is eine tolle Beschäftigung. Durch die Ideenflut, die mit diesem Bombardement an gehaltvollen Sätzen einhergeht, werden eigene Gedankengänge angekurbelt.

Ihr könnt hier die einzelne Gedichtsstrophen oder Zitate verschiedener Schriftsteller posten, wenn sie euch gefallen.
Ich fang mal mit dem Stoiker Seneca d.J. an, der, so kann ich sagen, zu meiner geistigen und ethischen Entwicklung extrem viel beigetragen hat.

Seneca (Das lateinische Original in Klammer):
1.) "Das eben geschieht den Menschen, die in einem Irrgarten hastig werden: Eben die Eile führt immer tiefer in die Irre."
("Quod evenit in labyrintho properantibus: ipsa illos velocitas implicat.")
2.) "Nicht arm ist der, der wenig hat, sondern der, der nach mehr verlangt."
("Non qui parum habet, sed qui plus cupit, pauper est.")
3.) "Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig."
("Non quia difficilia sunt non audemus, sed quia non audemus difficilia sunt.")
4.)"So kommt es, daß du weniger vom morgigen Tag abhängig bist, wenn du den heutigen in die Hand nimmst."
("Sic fiet ut minus ex crastino pendeas, si hodierno manum inieceris.")
5.) "Nie hat es einen großen Geist ohne eine Beimischung von Wahnsinn gegeben."
("Nullum magnum ingenium sine mixtura dementiae fuit.")
6.) "Die größte Herrschaft ist die Selbstbeherrschung."
("imperare sibi maximum imperium est.")

Hab grad noch eine Strophe von Goethe gefunden, die mir sehr gefällt:
"Gatten, die sich vertragen wollen, // Lernen's von uns beiden! // Wenn sich zweie lieben sollen, // Braucht man sie nur zu scheiden."
Nochwas:
"Wer kann was Dummes, wer was Kluges denken, // Das nicht die Vorwelt schon gedacht?"



"Die Philosophie ist ein guter Rat. Einen guten Rat gibt niemand mit lauter Stimme."

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

20.09.2010 22:29
#2 RE: Strophen und Kurzzitate antworten

In your face:

„Jede Zeit hat ihre eigenen
Gesetze und Narreteien.“
Adam Bronstein

„Auf die Frage nach der Quelle des Erfolgs
halte ich mich immer noch am liebsten ans Hirn.“
Heinz Marecek

„Der Adler fliegt allein,
der Rabe scharenweise,
Gesellschaft braucht der Tor,
und Einsamkeit der Weise.“
Friedrich Rückert: Die Weisheit des Brahmanen

„Gegen Angriffe kann man sich wehren,
gegen Lob ist man machtlos.“
Sigmund Freud

„Ich, ich, ich,
für alle Könige und Pfaffen
das schönste Wort der Welt“
Voltaire

"Vielleicht verdirbt Geld tatsächlich
den Charakter. Auf keinen Fall aber macht
ein Mangel an Geld ihn besser.“
John Steinbeck

„Wenn die Passion fehlt, fehlt alles.
Ohne Leidenschaft ist nichts zu erreichen.“
Alberto Moravia

„Meiner Idee nach ist Energie die erste Tugend des Menschen.“
Wilhelm von Humboldt

„Nur ungewöhnliche Kraft darf
nach Ungewöhnlichem streben.“
Theodor Körner

„Das Neue ist notwendig,
wenn die Menschheit weiterleben will.“
Albert Einstein

„Verloren ist,
wer mit dem Cocktailbecher in der Hand
auf das nächste Erdbeben wartet.“
Danny Kaye

„Wahnsinn bei Individuen ist selten,
aber in Gruppen, Nationen und Epochen
die Regel.“
Friedrich Nietzsche

„Ich würde mir dringend wünschen, dass es unter denen,
die die Medien machen, eine Art Verschwörung gäbe,
menschlich ermutigend zu sein.“
Richard von Weizsäcker

„Ein Buch muss die Axt sein
für das gefrorene Meer in uns.“
Franz Kafka

„Tätige Gefahr ist besser als der ruhige Schlaf eines Sklaven.“
Johann Gottfried Seume

„Alles, was zu dumm ist, um
gesprochen zu werden, wird gesungen.“
Voltaire

„Wer das Schöne an die Zukunft delegiert, ist selber schuld.“
Adam Bronstein

„Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe,
könnte man nicht hundert Bilder
über dasselbe Thema malen.“
Pablo Picasso

„Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen,
wird am Ende beides verlieren.“
Benjamin Franklin

„Nichtstun ist die allerschwierigste Beschäftigung und zugleich diejenige, die am meisten Geist voraussetzt.“
Oscar Wilde

„Es ist besser auszubrennen, als langsam zu verblassen.“
Neil Young

„Der englische Sportler ist stolz darauf, ein guter Verlierer
zu sein. Dadurch erreicht er, dass seine Gegner sich schuldig fühlen, wenn sie gewonnen haben.“
Peter Ustinov

„Der Geist wächst mit der Weite des Ausblicks.“
Johann Wolfgang Goethe

„Auf dem Gipfel des Chimborazo
hast du endlich die Welt unter dir.“
Alexander von Humboldt

„Ihr Alle, denen die wilde Arbeit lieb ist und das
Schnelle, Neue, Fremde – Ihr ertragt Euch schlecht,
Euer Fleiß ist Flucht.“
Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra

„Kenntnisse kann jeder haben,
aber die Kunst des Denkens ist
das größte Geschenk der Natur.“
Friedrich II., der Große

„Reden lernt man durch Reden.“
Marcus Tullius Cicero

„Spanisch spreche ich mit Gott, Italienisch mit Frauen,
Französisch mit Männern und Deutsch mit meinem Pferd.“
Kaiser Karl V., König von Spanien

„Die Freiheit, sagt Lenin, ist ein Vorurteil der Bourgeoisie.
Die Gleichheit ist ein Vorurteil des Proletariats.“
Maurice Sachs

„Stille ist das Element, in dem Großes Gestalt annimmt.“
Henry Ford

„Der Heiterkeit sollen wir, wann immer sie sich einstellt,
Tür und Tor öffnen, denn sie kommt nie zur unrechten Zeit.“
Arthur Schopenhauer

„Am Ende unserer Tage wird uns die Kunst
as Wichtigste gewesen sein.“
Joseph Brodsky

„Eilen hilft nichts; zur rechten Zeit fortgehen, das ist’s.“
Jean de La Fontaine


Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.- Karl Kraus

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

20.09.2010 22:34
#3 RE: Strophen und Kurzzitate antworten

„Eilen hilft nichts; zur rechten Zeit fortgehen, das ist’s.“
: )



"Die Philosophie ist ein guter Rat. Einen guten Rat gibt niemand mit lauter Stimme."

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

20.09.2010 22:42
#4 RE: Strophen und Kurzzitate antworten

Yah, i know ^^

Ich pinn mir das an die Eingangstür.


Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.- Karl Kraus

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

20.09.2010 22:46
#5 RE: Strophen und Kurzzitate antworten

Ein Tattoo aufm Handrücken würd seinen Zweck sicherlich noch weniger verfehlen.^^



"Die Philosophie ist ein guter Rat. Einen guten Rat gibt niemand mit lauter Stimme."

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

20.09.2010 22:48
#6 RE: Strophen und Kurzzitate antworten

Das wär schon wieder so doof, dass es cool wär.


Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.- Karl Kraus

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

21.09.2010 08:11
#7 RE: Strophen und Kurzzitate antworten

Tattoos in sichtbaren Gegenden (Hand/Unterarm/Hals) sind sehr unclever, berufstechnisch gesehen.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

21.09.2010 12:54
#8 RE: Strophen und Kurzzitate antworten

Ageh



"Die Philosophie ist ein guter Rat. Einen guten Rat gibt niemand mit lauter Stimme."

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

21.09.2010 12:56
#9 RE: Strophen und Kurzzitate antworten

Ned in meinem Berufsfeld.


Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.- Karl Kraus

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

21.09.2010 13:37
#10 RE: Strophen und Kurzzitate antworten

In jedem Berufsfeld.

Außer Tätowierer.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

22.09.2010 10:19
#11 RE: Strophen und Kurzzitate antworten

In kreativen Berufen hat man für gewöhnlich NICHTS gegen Tattoos einzuwenden.


Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.- Karl Kraus

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

22.09.2010 10:22
#12 RE: Strophen und Kurzzitate antworten

Das macht sie nicht "clever".


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

22.09.2010 14:34
#13 RE: Strophen und Kurzzitate antworten

Aber auch ned "unclever".



"Die Philosophie ist ein guter Rat. Einen guten Rat gibt niemand mit lauter Stimme."

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

22.09.2010 14:52
#14 RE: Strophen und Kurzzitate antworten

Schwer zu sagen. Tattoos vermitteln, wenn, dann wahrscheinlich eher was negatives (berufstechnisch gesehen) denn etwas gutes.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

22.09.2010 15:51
#15 RE: Strophen und Kurzzitate antworten

Es kommt auch immer drauf an.
Der Bratschenhäuptling vom Kammerorchester Haidershofen, Pädak-Lehrer in Linz, wirklich chilliger Typ, hat auf einem Handgelenk einen Bratschenschlüssel als Tattoo.
Das hat iwie Stil find ich, passt zu ihm, und wird wohl kaum negative Auswirkungen auf seine Berufsaussichten haben, obwohl man's sieht.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen