Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 456 mal aufgerufen
 Österreichische Politik
Seiten 1 | 2
Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

25.06.2010 16:15
Causa Zogaj antworten

Dieses seit Jahren heiß diskutierte Thema scheint nun tatsächlich ein klares Ende zu finden.
Seit geraumer Zeit steht fest, dass die restlichen Familienmitglieder der Zogajs Österreich verlassen müssen. Die "freiwillige" Ausreise soll in den Tagen nach dem Schulschluss stattfinden.
Wie steht ihr zu diesem Thema? Da ich meinen Zivildienst im Heimatort der Zogajs (Frankenburg) abgeleistet habe, habe ich einige Insiderinformationen der Ortsansässigen zu hören bekommen. Die meisten Äußerungen zur Person Arigona waren sehr negativ und oft recht belastend. Auch ihre beiden älteren Brüder, die sich schon seit längerer Zeit im Kosovo befinden, sind dabei nicht besonders gut weggekommen. Ich frage mich allerdings, ob es wirklich eine große Rolle spielt, was man gemeinhin von den Zogajs hält.
Hier gehts um klare Fakten, um Richtlinien, Menschlichkeit und Bürokratie; und eben jene Letztgenannte hat in diesem Szenario klar versagt. Über 100 zurückgewiesene Anträge jedweder Form hat es in den letzten Jahren gegeben. Darf und soll so eine hohe Anzahl, aus der gewissermaßen die Sinnlosigkeit per se spricht, überhaupt möglich sein? Meiner Ansicht nach ist aus der Familie ein klares Opfer der unzulänglichen österreichischen Asylpolitik geworden, ein Opfer, das daraufhin politisch massakriert wurde und als Aushängeschild für alle möglichen Stellungnahmen gedient hat. Wäre es denn ein grobes juristisches Fehlverhalten, der Familie den Aufenthalt endlich zu gewähren? Oder wäre dies in Anbetracht der tragischen Überfremdung ein falscher Schritt in die falsche Richtung?

Eure Meinung ist gefragt.


„Wenn ich erst meinen Verstand zu einer Waffe geschärft habe, forme ich meinen Körper.“
„Wieso?“, fragte er trotzig, resignierend.
„Weil das Leben aus Kriegen besteht, mein Freund. Ruhig und laut sind sie, kurz und lang, edel und grausam, schön und schrecklich. Mit guten Waffen kämpft man gerne.“

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

25.06.2010 16:27
#2 RE: Causa Zogaj antworten

Mein Angebot, dass sie in meiner Hose übernachten darf, steht noch.

(!!!!!)


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

25.06.2010 17:14
#3 RE: Causa Zogaj antworten

Na geh, so geil iss die dann auch wieder ned.


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen."
-Friedrich Nietzsche

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

25.06.2010 17:18
#4 RE: Causa Zogaj antworten

Ich denk, dass ihm das ziemlich blunzn is. Hauptsache, da is jemand in seiner Hose.^^


„Wenn ich erst meinen Verstand zu einer Waffe geschärft habe, forme ich meinen Körper.“
„Wieso?“, fragte er trotzig, resignierend.
„Weil das Leben aus Kriegen besteht, mein Freund. Ruhig und laut sind sie, kurz und lang, edel und grausam, schön und schrecklich. Mit guten Waffen kämpft man gerne.“

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

25.06.2010 17:31
#5 RE: Causa Zogaj antworten

Pff, dann soll er sich einfach den Sturmi nehmen, für ein Packerl Tschick macht der eh alles...^^


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen."
-Friedrich Nietzsche

Sigi_2 Offline

Theophor


Beiträge: 1.879
Punkte: 1.944

25.06.2010 22:47
#6 RE: Causa Zogaj antworten

Zitat von Hitti
Wäre es denn ein grobes juristisches Fehlverhalten, der Familie den Aufenthalt endlich zu gewähren?

definitiv


Die gehören weg.

----------------

Investiere in Alkohol, mehr Prozente bekommst du nirgends ...

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

25.06.2010 23:27
#7 RE: Causa Zogaj antworten

Wieso?


„Wenn ich erst meinen Verstand zu einer Waffe geschärft habe, forme ich meinen Körper.“
„Wieso?“, fragte er trotzig, resignierend.
„Weil das Leben aus Kriegen besteht, mein Freund. Ruhig und laut sind sie, kurz und lang, edel und grausam, schön und schrecklich. Mit guten Waffen kämpft man gerne.“

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

26.06.2010 10:12
#8 RE: Causa Zogaj antworten

Zitat
Na geh, so geil iss die dann auch wieder ned.


Geil genug, außerdem, wen interessiert das schon?

Zitat
Die gehören weg.


Begründe das! Ich will auch gleich vorwegnehmen, dass mich diese Meldung gerade wütend macht.

Sie sollte in jedem Fall bleiben. Erstens der Humanität halber, zweitens, weil sie hier ausgebildet wurde und so weit ich weiß Krankenschwester werden wollte. Das heißt wir schieben eine dringend benötigte Fachkraft ab, die wir noch dazu zu unseren Kosten ausgebildet haben.


"Jeden Abend starb ich! Und jeden Abend wurde ich wiedergeboren! Feierte Wiederauferstehung…"

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

27.06.2010 22:52
#9 RE: Causa Zogaj antworten

Ich bin ehrlich gesagt schon ein bisschen enttäuscht, hier in diesem Forum eine Meldung a la "Die gehören weg." lesen zu müssen, ohne Begründung, ohne Erklärung, ohne irgendwas. Nix für ungut.

Jeder mit derselben Meinung, auch die, die sie tatsächlich anständig begründen können, sollte sich mal Folgendes durch den Kopf gehen lassen.
Stell dir vor, du lebst seit fast 10 Jahren gemeinsam mit deiner Familie in Österreich, hast die Sprache erlernt und beherrschst sie nach all den Jahren auch schon dementsprechend gut, knüpfst Bekanntschaften und gehst zur Schule, wies all deine Freunde auch tun. Integration is für dich ein Fremdwort, da du eigentlich gar kein anderes Leben, keine andere Kultur kennst, nicht in einem derartig relevanten Ausmaß.
Und plötzlich heißts, du müsstest mit deiner Familie wegziehen, in ein Land, in dem die Zukunftsperspektiven und die Lebensqualität im Vergleich zu denen, die du dir in deinem Leben bisher erhofft hast, einfach nur ein grauenhafter Witz sind. Es heißt, du müsstest weg von all deinen Freunden, du müsstest in ein Land gehen, in dem du niemanden kennst. Und das, nachdem du mit dem Luxus und mit den Hoffnungen aufgewachsen bist, die einem Jugendlichen in Österreich zuteil werden.

Dieses Szenario is so unvorstellbar schlimm, dass quasi fast jeder normale Mensch diese enorme psychische Belastung nicht aushalten würde. Und siehe da: Die Mutter (Nurie) is psychisch labil geworden, Arigona wurde suizidal und den beiden großen Söhnen gehts im Kosovo auch ganz prächtig, wie man so hört. (Hab vor kurzem ma ein Interview gelesen.)
Es is mir egal, dass Arigona überheblich und arrogant wurde, dass ihr der Bekanntheitsgrad zu Kopf gestiegen is, dass sie mir vielleicht allgemein nicht unbedingt der liebste Mensch wäre. Ich bin mir nunmal sicher, dass all die anderen selbstgerechten Durchschnittsmenschen ähnlich auf diese Situation reagiert hätten. Sie is auch nurn normales verzogenes österreichisches Gör, aber das ändert nix daran, dass ich nicht in ihrer Haut stecken möchte.


„Wenn ich erst meinen Verstand zu einer Waffe geschärft habe, forme ich meinen Körper.“
„Wieso?“, fragte er trotzig, resignierend.
„Weil das Leben aus Kriegen besteht, mein Freund. Ruhig und laut sind sie, kurz und lang, edel und grausam, schön und schrecklich. Mit guten Waffen kämpft man gerne.“

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

28.06.2010 11:41
#10 RE: Causa Zogaj antworten

Der Staat hat es in all den Jahren nicht geschafft in Kärnten zweisprachige Ortstafeln anzubringen. Da wurde das Gesetz immer wieder gerne übersehen oder verdreht. Aber wenns um die Ausweisung einer voll integrierten kosovarsichen Familie geht, da fährt der Staatsapparat mit voller Härte drüber und erntet dafür bei den meisten Österreichern auch noch Zustimmug und Applaus. Widerlich!

@Sigi: Ich will dich nicht persönlich angreifen. Du hast wahrscheinlich Gründe für deine Sichtweise, die würde ich aber dennoch ganz gerne hören. Denn, und das sag ich gleich ehrlich heraus, sie können nicht so gut sein, dass sie die Abschiebung als gut und richtig darstellen, das ist sie nämlich nicht.


"Jeden Abend starb ich! Und jeden Abend wurde ich wiedergeboren! Feierte Wiederauferstehung…"

Sigi_2 Offline

Theophor


Beiträge: 1.879
Punkte: 1.944

28.06.2010 13:34
#11 RE: Causa Zogaj antworten

Dir wird wahrscheinlich nicht bekannt sein, dass die einige Mitglieder der Familie während ihres Asylverfahrens Straftaten begangen haben, dafür auch im Gefängis gesessen sind. Das war sicherlich mit ein Grund, das der Staat die Familie ausgewiesen hat, da mussten die anderen eben draufzahlen.

Wäre es dir lieber, dass Asylanten, die eine Straftat begehen, in unserem Land bleiben dürfen?

----------------

Investiere in Alkohol, mehr Prozente bekommst du nirgends ...

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

28.06.2010 13:56
#12 RE: Causa Zogaj antworten

Zitat
Dir wird wahrscheinlich nicht bekannt sein, dass die einige Mitglieder der Familie während ihres Asylverfahrens Straftaten begangen haben, dafür auch im Gefängis gesessen sind.


Du meinst Arigonas Brüder? Doch, das ist mir bekannt, aber ich weiß nicht um welche Straftaten es sich hier handelt. Könntest du mich diesbezüglich bitte aufklären?

Zitat
Das war sicherlich mit ein Grund, das der Staat die Familie ausgewiesen hat, da mussten die anderen eben draufzahlen.


Du findest es also gut, dass einfach alle kollektiv bestraft wurden, anstatt diejenigen, die sich nichts zu Schulden kommen ließen, wie eben Arigona, selbst entscheiden zu lassen, ob sie weg wollen oder nicht?
Im Übrigen, weil wir hier schon von Ausweisungsgründen sprechen: Ich denke, der schwerwiegendste Grund, warum die Regierung, allen voran Fekter, bis zum Ende hart blieb, ist, weil sie keine Schwäche zeigen, nicht nachgeben und einen Prestigezuwachs bei den großen fremdenfeindlichen Schichten der österreichischen Bevölkerung erzielen wollte.

Zitat
Wäre es dir lieber, dass Asylanten, die eine Straftat begehen, in unserem Land bleiben dürfen?


Kommt auf die Straftat drauf an. Nicht alles was von Gesetz verboten ist, ist in meinen Augen gefährlich und zu bestrafen. Bei vielen von Asylwerbern verübten Strafen handelt es sich jedenfalls um Kleingkeiten, die auch von Österreichern andauernd verübt werden. Viele Asylwerber machen auch aus der Not heraus Illegales. Was ich damit sagen will, ist, dass man nicht gleich immer "Verbrecher" schreien sollte, wenn man die Umstände noch gar nicht kennt. Wie es bei den Zogajs ausgesehen hat, dass können wir ja dann noch im Einzelnen diskutieren.
Ich will auch dazu gesagt haben, dass ich als Kind einer Mischehe, zwischen zwei Nationalitäten und Religionen aufgewachsen, natürlich höchst sensibel bin, wenn es um das Thema "straffällige Ausländer raus" geht, weil wir doch alle nur zu gut wissen wie gerne sowas von vielen Österreichern nur als Vorwand verwendet wird, um Menschen fremder Herkunft los zu werden. An vorderster Front stehen da noch dazu meist Leute aus dem rechten Lager, deren Symathien selbst schon in die Illegalität reichen und die berufen sich dann noch auf den Rechtsstaat.


"Jeden Abend starb ich! Und jeden Abend wurde ich wiedergeboren! Feierte Wiederauferstehung…"

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

29.06.2010 01:26
#13 RE: Causa Zogaj antworten

Zitat
Wäre es dir lieber, dass Asylanten, die eine Straftat begehen, in unserem Land bleiben dürfen?


Wie Kirk bereits angemerkt hat, lässt sich da kein pauschales Urteil fällen. Ich würde trotzdem in den meisten Fällen wohl mit einem Ja antworten.

Für Kriminalität gibt es viele grundlegende Faktoren. Armut und Arbeitslosigkeit, Kommunikationsschwierigkeiten, infolge dessen eine fortschreitende Asozialisierung, dementsprechend eine feindliche Gesinnung der Gesellschaft gegenüber (die ja letztendlich durch die ständige Konfrontation mit Hass und Ablehnung bestärkt wird), und so fort. Es ist kein Geheimnis, dass viele Immigranten unter fast allen dieser Faktoren zu leiden haben. Mich wundert die verhältnismäßig hohe Kriminalität dieser Menschen kein Stück.
Was sollte ich mit diesem Land vorhaben, dass ich jeden Kleinkriminellen (dessen Taten ich, obgleich ich sie nicht entschuldige, sicherlich verstehen kann) sofort in sein Drecksloch zurückschicke? Was sollte ich dagegen haben, dass viele Asylanten hierher kommen, um von unseren Steuergeldern zu leben? Is denn keiner mehr bereit, einen für ihn nicht schmerzlichen, ja quasi kaum spürbaren Anteil seines Vermögens für Bedürftige zu geben, diesen mit ihnen zu teilen? Is denn keiner mehr so weit, Menschen mit Schwierigkeiten zu helfen und nicht nach Gründen zu suchen, um sie wieder los zu werden?
Wollen wir wirklich Menschen aus dem Palast Österreich in die Ruinen ihrer Heimat, ja vielleicht sogar auf den Friedhof schicken, weil sie falsch erzogen und deswegen kriminell wurden, weil sie es nicht besser wussten, weil sie in manchen Fällen vielleicht gar nicht anders konnten?

Das is also aus der Moral geworden, die man kleinen Kindern vorheuchelt. Und im Anschluss wird dann über "die Reichen" und ihre verwerfliche Selbstsucht gelästert, während man selbst bei seinem Bradl und seinem Bier sitzt und der eigene Arsch immer fetter wird.


„Wenn ich erst meinen Verstand zu einer Waffe geschärft habe, forme ich meinen Körper.“
„Wieso?“, fragte er trotzig, resignierend.
„Weil das Leben aus Kriegen besteht, mein Freund. Ruhig und laut sind sie, kurz und lang, edel und grausam, schön und schrecklich. Mit guten Waffen kämpft man gerne.“

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

29.06.2010 08:02
#14 RE: Causa Zogaj antworten

Zitat
während man selbst bei seinem Bradl und seinem Bier sitzt und der eigene Arsch immer fetter wird.


Natürlich, unsere deutsch-christlichen Traditionen, unsere Werte und unsere Kultur müssen halt gepflegt und bewahrt werden. Gerade in Zeiten wie diesen, wo sie von fremdartigen, gefährlichen Kulturen so in die Enge gedrengt werden. Deshalb müssen wir Fremde nach Möglichkeit abschieben.

Oder, wie Gerhard Kurzmann, der Spitzenkandidat der FPÖ bei den kommenden steierer Landtagswahlen, vor kurzem so schlau von sich gab: "Natürlich werden Moscheen im Wahlkampf eine Rolle spielen. Ich bin froh,
Grazer zu sein, und ich möchte nicht irgendwann in einem islamischen Land leben."

Der Mann ist 57 Jahre alt und hat nicht vor umzuziehen, dass bedeutet uns steht eine "Umvolkung" wohl unmittelbar bevor. Der Typ ist übrigens Mitglied bei der SS-Kameradschaft IV.
Bezüglich Arigona hat er, wie er gesagt hat, kein Mitleid, weil "da sein Rechtsempfinden vorgeht".

Disgusting..


"Jeden Abend starb ich! Und jeden Abend wurde ich wiedergeboren! Feierte Wiederauferstehung…"

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

01.07.2010 17:12
#15 RE: Causa Zogaj antworten

Zitat von mir
Du meinst Arigonas Brüder? Doch, das ist mir bekannt, aber ich weiß nicht um welche Straftaten es sich hier handelt. Könntest du mich diesbezüglich bitte aufklären?

Du findest es also gut, dass einfach alle kollektiv bestraft wurden, anstatt diejenigen, die sich nichts zu Schulden kommen ließen, wie eben Arigona, selbst entscheiden zu lassen, ob sie weg wollen oder nicht?


Das waren durchaus keine rhetorischen Fragen. Wenn du sie dennoch nicht beantworten willst, dann sag zumindest das.


"Jeden Abend starb ich! Und jeden Abend wurde ich wiedergeboren! Feierte Wiederauferstehung…"

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen