Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 442 mal aufgerufen
 Allgemein
Seiten 1 | 2
Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

26.04.2009 19:39
#16 RE: Paradoxa antworten

Hm, ich seh da überhaupt keinen Haken.

---
Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn. - Joseph Joubert

TreeHugger Offline

Renegat


Beiträge: 205
Punkte: 205

26.04.2009 20:10
#17 RE: Paradoxa antworten

Puh, also ich glaub ich würde mich für beide Kästchen entscheiden. Weil ja eigentlich steht zum Zeitpunkt der Entscheidung schon fest ob die Million jetzt in Kästchen 2 liegt oder nicht. Und wenn ich mich dann dafür entscheide dass ich beide Kästchen nehme, dann bekomm ich entweder die tausend Dollar plus die Million oder die tausend Dollar. Würde ich jedoch mich nur für Kästchen zwei entscheiden und die Million liegt nicht drinnen, würd ich leer ausgehen.



When logic and proportion
Have fallen sloppy dead
And the White Knight is talking backwards
And the Red Queen's "off with her head!"
Remember what the dormouse said;
"FEED YOUR HEAD"

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

26.04.2009 20:30
#18 RE: Paradoxa antworten
Naja, für mich ist das ein Spiel mit Wahrscheinlichkeiten. Angenommen, ich entscheide mich für Kästchen 2 allein. Dann wird die Wahrscheinlichkeit, dass die Million drin liegt, - sagen wir mal - 98% sein. Nur mit einer Wahrscheinlichkeit von 2% bekomme ich gar nichts.

Entscheide ich mich für beide Kästchen, werde ich zu 98% 1000 Dollar bekommen, und nur zu 2% 1,001 Mio. Dollar.

---
Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn. - Joseph Joubert

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

26.04.2009 21:52
#19 RE: Paradoxa antworten

Ich verstehe den konträren Ansichtspunkt schon. Rein logisch steigt man in jedem Fall besser aus, wenn man beide Kästchen öffnet, weil man 1000 Dollar mehr erhält. Es ist zu diesem Zeitpunkt ja absolut und fix, ob sich die Million in Kästchen 2 befindet oder nicht.
Ich muss aber festellen, dass das Wesen diese Denkweise und das darauffolgende Handeln zu 98% vorhergesehen hat, wodurch ich (äußerst wahrscheinlich) nur 1000 Dollar erhalten werde. Der zu 98% sichere und überlegte Weg zur Million zeigt sich für mich folglich nur im bestimmten Öffnen des Kästchens 2. In diesem Paradoxon steht also die pure Logik dem Vertrauen auf die höhere Macht des Wesens gegenüber.

Ich würde aufgrund folgenden Absatzes auf die höhere Macht des Wesens vertrauen und damit Kästchen 2 öffnen.

In Antwort auf:
"Sie wissen, daß dieses Wesen Ihre vergangenen Entscheidungen oft richtig vorausgesagt hat (und daß es, soweit Ihnen bekannt ist, niemals falsche Voraussagen über Ihre Entscheidungen gemacht hat), und Sie wissen ferner, daß dieses Wesen oft die Entscheidungen anderer Leute [ ... ] in der nun zu beschreibenden Situation richtig vorausgesagt hat."

---
Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn. - Joseph Joubert

Heep Offline

Whistleblower

Beiträge: 80
Punkte: 80

27.04.2009 08:24
#20 RE: Paradoxa antworten

das ist wie die entscheidung vom torwart beim elferschießen, welche ecke er wählt ;)

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

27.04.2009 14:22
#21 RE: Paradoxa antworten
Was ich mir ebenfalls dazu überlegt habe: Das, worüber ich in diesem Moment der Entscheidung nachdenke und die darauffolgende Handlung, darauf hatte das Wesen einen zu fast hundert Prozent sicheren Einblick, bevor sie die Million hineinlegte oder auch nicht. Insofern haben die Gedankengänge der Gegenwart auch eine rückwirkende Funktion. Wenn man es so betrachtet, befindet sich die Million sozusagen so lange in Superposition, bis ich durch das Öffnen und die Entscheidung (=Beobachtung) ihren "Zustand" festlege.

---
Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn. - Joseph Joubert

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

27.04.2009 16:52
#22 RE: Paradoxa antworten

Hört sich stark nach Quantentheorie an. ^^
Schrödingers Katze und so.
Machen wir mal ne allgemeine Abstimmung: Wer von euch würde beide aufmachen und wer nur die zweite?


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

27.04.2009 16:54
#23 RE: Paradoxa antworten
In Antwort auf:
"Hört sich stark nach Quantentheorie an. ^^
Schrödingers Katze und so."


Jep, so wars auch gemeint. Mal aus nem anderen Blickwinkel betrachtet.

Abstimmung: nur die Zweite.

Edit: Bin auch nach wie vor der Meinung, dass die fast 100% Chance auf 1 Mio Dollar nicht mit der geringen Chance auf 1,001 Mio Dollar mithalten kann, und schon gar nicht mit der fast 100% Chance auf 1000 Dollar.

---
Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn. - Joseph Joubert

Padre Offline

Dissident


Beiträge: 105
Punkte: 105

28.05.2009 17:09
#24 RE: Paradoxa antworten

Zitat von Hitti

Edit: Bin auch nach wie vor der Meinung, dass die fast 100% Chance auf 1 Mio Dollar nicht mit der geringen Chance auf 1,001 Mio Dollar mithalten kann, und schon gar nicht mit der fast 100% Chance auf 1000 Dollar.


Schön langsam zipfts mich an das der Hitti immer meine Meinung vertritt und ich eigentlich nichts produktives entgegenzusetzen habe *Gg*

Denn, wie du schon gesagt hast, wenn dir das ganze jetzt realistisch betrachten, wir haben eine chance von 100% die 1mio zu erhalten, aber eine durchaus geringere, laut der bisherigen Schlussfolgerung gegen 0 gehende Wahrscheinlichkeit mehr als 1000 zu erhalten wird jeder halbwegs vernünftige Mensch die 1mio nehmen. Auch kommt es bei 1mio nicht unbedingt auf die restlichen möglichen 1000 an. Meines erachtes. Diese Ansichtsweise gilt allerdings nur wenn wir dies auf das reale Leben projezieren. Beim extrem geldgieren Typen findet dieses Beispiel wohl nur teilweise Anklang.

Ich persönlich würde also auch Nr2 nehmen, auch wenn ich gerade einen Gedanken in den Kopf bekommen habe den ich noch nicht so recht verstehe. Irgendwo ist da ein Hintertürl *gg*

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

29.05.2009 15:58
#25 RE: Paradoxa antworten

In Antwort auf:
Ich persönlich würde also auch Nr2 nehmen, auch wenn ich gerade einen Gedanken in den Kopf bekommen habe den ich noch nicht so recht verstehe. Irgendwo ist da ein Hintertürl *gg*
Allerdings... siehe TreeHugger oben.
Das ist das witzige an dieser Sache: Die einen behaupten das, die anderen das andere und keiner akzeptiert, das vll einfach beide Recht haben könnten...


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

29.05.2009 16:51
#26 RE: Paradoxa antworten

In Antwort auf:
Das ist das witzige an dieser Sache: Die einen behaupten das, die anderen das andere und keiner akzeptiert, das vll einfach beide Recht haben könnten...

Natürlich haben beide Recht, ist doch offensichtlich. Es bleibt einfach eine Überzeugungsfrage. Wer vertraut in das Wesen und wer vertraut in die pure Logik?

---
Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

29.05.2009 18:58
#27 RE: Paradoxa antworten

Naja, eigentlich ist beides logisch... das ist so in etwa wie beim Schildkrötenparadoxon: Zwei gleichermaßen logische, sich aber widersprechende Lösungen. (Der Vorrausschau des Wesen zu vertrauen, kann man unter gegebenen Umständen glaube ich durchaus als logisch bezeichnen.)


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

29.05.2009 19:01
#28 RE: Paradoxa antworten

In Antwort auf:
Der Vorrausschau des Wesen zu vertrauen, kann man unter gegebenen Umständen glaube ich durchaus als logisch bezeichnen.

Jo, da denke ich auch so. Sonst hätte ich mich nicht dafür entschieden, weil das meinen allgemeinen Tendenzen beim Fällen von Entscheidungen widersprechen würde.

---
Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen