Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 431 mal aufgerufen
 Allgemein
Seiten 1 | 2
Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

21.04.2009 23:26
Astronomie antworten
Interessiert sich hier irgendjemand für Astronomie? Neben Philosophie ist das ein ziemliches Steckenpferd von mir, nicht zuletzt deswegen, weil es in direktem Zusammenhang damit steht. Leider schenke ich diesem Bereich viel zu wenig Aufmerksamkeit, weshalb ich nur über beschränktes Wissen verfüge. Dennoch veranlasst mich mein Interesse mich immer wieder, staunend minutenlang in den Sternenhimmel zu sehen. Eventuell wird es auch die (leider nicht sehr kommerzielle) Richtung sein, die ich in meinem Studium verfolgen werde.
bigla ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2009 14:40
#2 RE: Astronomie antworten

*Wiewildherumfuchtel*
Ich... IIICCHH!!

Aber was meinst du genau in der Astronomie? Die Berechnungen? Die bisherigen Entdeckungen? Die Systeme? Die Kräfte? Die Relativität? Das Kranke: Je tiefer ins All man blickt, desto weiter geht man in der Zeit zurück?

Gibt es ein Gegenteil von Überlichtgeschwindigkeit (Zeit sollte beginnen rückwärts zu laufen) -- (Zeit läuft schneller --> "Zukunftsreisen") ??

Solche Sachen? Genau meins! ^^

Falls es dich interessiert und du das Buch nit hast - Das Universum in der Nussschale von Stephen Hawkings - ich habs und kanns dir jederzeit borgen. Und Hitti, ich hab SEHR viele Folgen (13 GB) Alpha Centauri mit diesem Harald Lesch - vielleicht kennst ihn ja.

wohooo!

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

22.04.2009 15:22
#3 RE: Astronomie antworten
Insbesondere interessiert mich natürlich die philosophische Komponente. Fragen wie "Kann Raum im weitesten Sinne begrenzt sein?", die Suche nach außerirdischem Leben (SETI) oder auch die Entstehung von Leben und habitabler Zone im Allgemeinen ziehen mich besonders in ihren Bann, aber auch die vielen abstrakten Bereiche, beispielsweise die der Relativitätstheorie. Selbstverständlich fasziniert mich auch die enorme Bandbreite der Theorien und des teilweise völlig ungefestigten "Faktenwissens".
Häufig war es früher einfach die Faszination, auf der Sternenkarte einen Planeten gefunden zu haben und diesen dann durchs Teleskop zu beobachten. Der Blick ins All bringt einen meiner Meinung nach weit "weg von dieser Welt", wenn man sich darauf einlässt.
Ich habe vor kurzem eine Arbeit über die Entwicklung der Sterne geschrieben und hatte großteils Freude daran. Allein das hat mir gezeigt, dass ich mich intensiver damit auseinandersetzen sollte.
Diverse Theorien wie die der Überlichtgeschwindigkeit, oder die vielen Hirngespinste, die über schwarze Löcher im Umlauf sind, finde ich natürlich auch sehr interessant, auch wenn sie großteils nichts anderes als die Interpretation einer bereits selbst sehr abwegigen Theorie sind. Außerdem wird Raumfahrt zukünftig unabstreitbar äußerst wichtig werden, weil die hiesigen Ressourcen klarerweise jetzt schon kaum noch ausreichen.

Mit Astrophysik und diversen Berechnungen (außer natürlich den einfachsten davon) hab ich bisher kaum Erfahrung gesammelt.

---
Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn. - Joseph Joubert

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

22.04.2009 17:22
#4 RE: Astronomie antworten

tja, habt ihr euch schon mal in der nacht irgendwo wo keine lichter sind (ich hasse die lichtverschmutzung) einfach nur draußen hingestellt und euch mal so richtig bildhaft vor augen gehalten, dass wir hier auf einer winzigen kugel in einem gewaltigen raum mit unvorstellbarer geschwindigkeit herumsausen...? ich hab da immer das gefühl, plötzlich keinen festen boden mehr unter den füßen zu haben.


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

mr_self_destruct Offline

Whistleblower


Beiträge: 63
Punkte: 63

26.04.2009 18:09
#5 RE: Astronomie antworten

Jaja die Astronomie... Ich bin auch ein sehr begeisterter, und hab auch schon einiges über die Relativitätstheorie und Quantenphysik gelesen, die zwei Komponeneten, aus denen das Universum letztendlich besteht.

Frage an Hitti: Hast du ein Teleskop? Wenn ja, welches und was hast denn schon alles gesehen? Ich hab mir vor zwei Jahren ein größeres gekauft (hab dafür einmal erst 1 Monat Kellnern müssn...) und kann schon damit prahlen, dass ich wirklich beinahe schon alles sehenswerte, was man mit einem Teleskop solcheiner Größenklasse sehen kann, gesehen hab. Meine bisjetzt schwierigste Beobachtung war der Ringnebel im Sternbild Leier, dass jetzt eh schon langsam im Osten wieder zu sehen ist...
Hach, Sommer wirds. *gg*

Andere Frage an euch: Kennt ihr Alpha Centauri auf Bayern Alpha mit Harald Lesch? Diese Sendung ist wirklich sehr aufschlussreich und man erfährt wirklich eine ganze Menge!

Und wegen der Überlichtgeschwindigkeit: Diese widerspricht sich rein theoretisch mit der Relativitätstheorie nur dann nicht, wenn jene hypothetischen Teilchen (Tachyonen) immer Überlichtgeschwindigkeit hätten, was jedoch sehr diffus ist, da sie sich dann ja schließlich in der Zeit rückwärts bewegten müssten. Es ist jedoch unmöglich, dass ein Teilchen, dass sich mit Unterlichtgeschwindigkeit bewegt, durch zufuhr von Energie etc. sich mit Überlichtgeschwindigkeit bewegt, da dies die Relativitätstheorie nicht zulässt. Es ist sogar schon unmöglich, ein Teilchen auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen...
Wegen den oben genannten Fakten halte ich die Überlichtgeschwindigkeit nur für ein Gedankenmodell.

Ach ja, was haltet ihr von der Stringtheorie, in der 11 bis 27! Dimensionen notwendig sind, um sie erklären zu können?
Ist sie ein Kandidat, um die zwie Säulen der Physik (Quantenphysik und Relativitätstheorie) zu vereinigen?

Lg

____________________________
Vergeblich - die Winde
Dem Herzen im Hafen

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

26.04.2009 18:33
#6 RE: Astronomie antworten
In Antwort auf:
"Hast du ein Teleskop?"

Ja, ich hab zwei. Ein ziemlich kleines, mit dem man eigentlich alles bis auf eine Mondbeobachtung vergessen kann, und ein Spiegelteleskop (ungefähr 75 cm Höhe und 10 cm Durchmesser). Leider weiß ich die Marke gerade nicht, aber es ist doch eher eines von der billigeren Sorte. Wäre meine Zeit nicht so beschränkt, könnte ich es wieder mal reaktivieren. Spätestens nach der Matura werde ich das auch machen.

In Antwort auf:
"Wenn ja, welches und was hast denn schon alles gesehen?"

Wie gesagt isses schon ein paar Jahre her, ich war auch noch ziemlich jung und in der Hinsicht völlig unerfahren, aber ich kann mich noch an eine Nacht erinnern, in der ich Mars gesehen hab. War ich natürlich wahnsinnig stolz drauf^^. Bis auf detailierte Mondbeobachtungen und kurze Sichtungen des einen oder anderen Planeten kann ich dir leider nichts bieten. Aber das lässt sich ja ändern, verschiedenste Okulare und andere Dinge hab ich immer noch.

---
Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn. - Joseph Joubert

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

26.04.2009 18:49
#7 RE: Astronomie antworten
Was ich nicht ganz verstehe bezüglich Überlichtgeschwindigkeiten: Nach dem relativistischen Massenzuwachs kann man ja deswegen nichts auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigen, weil durch die steigende Energiezufuhr die Masse des zu beschleunigenden Objektes immer mehr steigt und schließlich bei v=c gegen Unendlich geht. Dies ist definiert nach der Funktion: m(v)=m(0)/Wurzel aus [1-(v²/c²)]; also die Ausgangsmasse durch eins minus der Geschwindigkeit zum Quadrat durch das Quadrat der Lichtgeschwindigkeit. Wenn jetzt also v=c wird, steht da m(0)/Wurzel aus (1-1)=
m(0)/0, also eine Division durch null, die nicht definiert ist; setzt man eine noch größere Zahl ein bekommt man eine negative Quadratwurzel, was im Bereich der reellen Zahlen ebenfalls nicht möglich ist.
Nun benötigt also ein Objekt, das v=c erreichen will die Ausgangsmasse 0 (Photon, vll auch Neutrinos, das ist noch nicht ganz klar); nun müssten aber diese in meinen Augen logischerweise bereits mit einer beliebig kleinen Startenergie eine unendliche Geschwindigkeit erreichen, da die benötigte Beschleunigungsenergie für sämtliche Geschwindigkeiten einfach nur >0 zu sein braucht. Warum kommt dann trotzdem nichts über v=c (Tachyonen jetzt mal ausgeschlossen, die sind sowieso nur 'ne Hypothese)?
Außerdem transportieren Photonen ja Energie, und da laut Relativitätstheorie zwischen Energie und Masse praktisch kein Unterschied besteht, ist die Behauptung, dass Photonen eine Ruhemasse=0 haben sollten sowieso unlogisch.
Wie misst man außerdem eigentlich eine Ruhemasse? Es befindet sich ja ohnehin ständig alles in Bewegung, da dürfte das ja gar nicht gehen, oder?


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

mr_self_destruct Offline

Whistleblower


Beiträge: 63
Punkte: 63

26.04.2009 21:46
#8 RE: Astronomie antworten

Erstens mal haben Photonen nur annähernd die Ruhemasse 0. Die Masse liegt sehr Nahe bei 0, ist also endlich klein.

Ferner verwechselst du hier was. Eine Division durch Null ist sehr wohl deffiniert, und zwar ist das Ergebnis Unendlich. Bessere Taschenrechner zeigen das zum Beispiel an.
Um ein Teilchen auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigen zu können, wäre unendlich viel Energie nötig. (Zeigt die Division durch 0 an, schätz ich mal).

Aber recht viel kann ich dazu als Leie auch nicht schreiben, diese Frage müsstest du an einen Atomphysiker richten, da sie doch sehr anspruchsvoll ist...
Wenn ich Zeit hab, schlag ich vielleicht mal nach

Lg

____________________________
Vergeblich - die Winde
Dem Herzen im Hafen

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

27.04.2009 17:14
#9 RE: Astronomie antworten

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Eine Division durch Null ist sehr wohl deffiniert, und zwar ist das Ergebnis Unendlich.
--------------------------------------------------------------------------------


Das ist schon klar. Nur sag mir dann mal, was "unendlich" ist? Du kannst mit "unendlich" zB nicht rechnen wie mit jeder x-beliebigen Zahl, unendlich minus unendlich ist nicht unbedingt null, da unendlich mathematisch nicht wirklich definiert ist und damit solche Rechnungen ad absurdum geführt werden.
(Hab allerdings mal einen Zeitungsartikel gefunden, wo einer davon ausgegangen ist, dass das nicht so wäre, und schließlich schlüssig beweisen konnte, dass unendlich gleich -1 ist. ^^
Weiß aber nicht mehr, wie das gegangen ist, vll find ichs ja noch mal wo.)

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Erstens mal haben Photonen nur annähernd die Ruhemasse 0. Die Masse liegt sehr Nahe bei 0, ist also endlich klein.
--------------------------------------------------------------------------------



In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Um ein Teilchen auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigen zu können, wäre unendlich viel Energie nötig.
--------------------------------------------------------------------------------


Ergo haben also nicht mal Photonen wirklich Lichtgeschwindigkeit, was irgendwie ein wenig paradox ist. Denn wo nähmem sie dann unendlich viel Energie her?
Außerdem sind sich Wissenschafter immer noch nicht einig, ob Neutrinos eine Masse haben, die gegen null geht, oder gar keine, also könntest du das Problem genauso auf die umlegen.

Außerdem: Zitat Wikipedia -> Photon

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Ein Photon befindet sich nie in Ruhe, sondern bewegt sich immer mit Lichtgeschwindigkeit. Daraus folgt, dass es keine Ruhemasse besitzen kann.
--------------------------------------------------------------------------------



In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Die Ruhemasse eines Photons wird zu Null angenommen. Dies ergibt sich zum einen aus der Art des elektromagnetischen Potentials und zum anderen aus der Lichtgeschwindigkeit, mit der Photonen im Vakuum unterwegs sind.

Wären Photonen massebehaftet, so wäre das elektrische Potential kein Coulomb-Potential, sondern ein Yukawa-Potential. Das Potential einer elektrischen Ladung wäre also mit einem zusätzlichen exponentiellen Dämpfungsterm abgeschwächt. Weiterhin würde eine Photonmasse das Verhalten von Magnetfeldern ändern. Solche Abweichungen konnten bislang nicht experimentell nachgewiesen werden, woraus sich die momentan (Stand 2007) bestehenden Obergrenzen für die Photonmasse ergeben[1].
Die spezielle Relativitätstheorie verbietet nicht nur das Erreichen der Lichtgeschwindigkeit c für jedes Objekt, dessen Ruhemasse m0 größer als Null ist, sondern liefert auch den direkten mathematischen Nachweis, dass sich masselose Teilchen mit Lichtgeschwindigkeit bewegen.
Die relativistische Gesamtenergie (Hamiltonfunktion) eines Teilchens ist


Im Hamilton-Formalismus ist die Geschwindigkeit die Ableitung der Hamiltonfunktion nach dem generalisierten Impuls
, [hier sind Bilder,die ich nicht mitkopieren kann]
wobei hier für Photonen v=c gesetzt wurde. Diese Gleichung ist jedoch nur dann erfüllt, wenn m0 = 0 ist.

Allerdings hat das Photon eine Energie . Ein Photon mit entsprechender Mindestenergie kann z. B. bei Wechselwirkung mit einem Atomkern über Paarerzeugung in ein Teilchen-Antiteilchen-Paar übergehen. Infolge der Energieerhaltung und der Äquivalenz von Masse und Energie ist damit die Masse der entstehenden Materie gegeben.

--------------------------------------------------------------------------------
Wenn also das Photon eine Energie hat, muss es doch auch eine Masse haben, wodurch es wiederum v=c nicht erreichen dürfte.
Des Weiteren: Ein Ex-Physiklehrer von mir (guter Mann, Gray kann das sicher bestätigen) hat uns mal ein Experiment gezeigt, bei dem so kleine spiegelnde Flächen sehr leicht drehbar gelagert sind. Wenn man die mit einer Taschenlampe anleuchtet, drehen sie sich.
Das heißt, Photonen können einen Impuls übermittelm, allerdings verlangt Impulsübertragung Trägheit und Trägheit in weiterer Folge Masse.
Warum muss sich die Physik eigentlich immer selbst widersprechen...?


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

archée Offline

Forumsmaskottchen

Beiträge: 120
Punkte: 120

02.06.2009 13:04
#10 RE: Astronomie antworten

Jaa ich liebe Astronomie! Ich finde wirklich alles interessant, was damit zusammenhängt... Vom Makrokosmos bis zum Mikrokosmos.
Leider habe ich kein Teleskop... Naja, aber man kann den Sternenhimmel ja auch mit bloßem Auge genießen. :)

In Antwort auf:
Eventuell wird es auch die (leider nicht sehr kommerzielle) Richtung sein, die ich in meinem Studium verfolgen werde.


Cool! Ich habe auch schon oft mit diesem Gedanken gespielt. Aber meine Eltern sind da eher weniger begeistert, eben mal die Berufsaussichten nicht gerade rosig sind - leider.

____________
Es wäre dumm sich über die Welt zu ärgern- sie kümmert sich nicht darum.

(P.R.C) Offline

Theophor


Beiträge: 1.610
Punkte: 1.614

02.06.2009 13:28
#11 RE: Astronomie antworten

Ich hab eins, ein gscheites aus meiner Astronomie-Phase, willst es ham, mach dir nen guten Preis...sagen wir 50€ :D

(P.R.C) Offline

Theophor


Beiträge: 1.610
Punkte: 1.614

02.06.2009 16:41
#12 RE: Astronomie antworten

so für alle die schon immer wissen wollten, wie der Urknall oder "Primal Scream" ;D geklungen hat:


http://www.space.com/media/mp3/universe.m3u <-- Lädt eine Datei herunter die euch mit einer Mp3-Datei im Internet verbindet.

Geschichte dazu: http://www.space.com/scienceastronomy/bi...und_040601.html

is ne nette Seite für alle dies interessiert!

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

02.06.2009 17:57
#13 RE: Astronomie antworten

Müsste der eigentlich nicht nach GAR NICHTS geklungen haben? Schließlich gibts ja kein Medium, über das sich der Schall ausbreiten kann, oder?


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

(P.R.C) Offline

Theophor


Beiträge: 1.610
Punkte: 1.614

02.06.2009 18:11
#14 RE: Astronomie antworten

nur weils sich nicht ausbreiten kann, heißt das nicht dass es ihn nicht gibt..außerdem steht da auch irgendwo oder im Profil, wo ich den LInk herhab, dass diese Signale teilweise über Millionen von Jahren reisen...

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

02.06.2009 18:30
#15 RE: Astronomie antworten

Naja, den Sound selbst gibt es nicht, denn der Sound selbst ist ja eigentlich eine Welle, und die kann sich nicht ausbreiten, oder? Was es hingegen gibt ist das, was den Sound (i.e. die Welle) "lostritt", also z.B. eine Explosion.

Aber wie reisen diese Signale, wenns ja doch kein Medium gibt?


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen