Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 424 mal aufgerufen
 Philosophie
Seiten 1 | 2 | 3
(P.R.C) Offline

Theophor


Beiträge: 1.610
Punkte: 1.614

13.07.2009 22:21
#1 RE: Klassik antworten

In Antwort auf:
Nichts ist absolut, alles ist relativ
#

solche worte würde ich nie in den mund nehmen...

In Antwort auf:
*infragestell infragestell infragestell*


gabs nicht Zeiten da war es angesagt sachen in frage zu stellen...lernen wir nicht genau das in deutsch?

wie gesagt ich bin nun unwillig irgendwas zu schreiben da ich wieder meine kopfhörer aufhabe und das set dauert noch 20minuten^^

nur das einzige und stärkste argument: es gibt keine allgemeine wahrheit, es gibt keine meinung die richtig ist, es gibt keine allgemein gültigen aussagen, qualitäten,..das muss jeder für sich selbst definieren und für jeden selbst ist es auch richtig....darum ist grundsätzlich wie du auch schon gesagt hast diskutieren eigentlich sinnlos, da man nie auf einen grünen zweig kommen wird..da jeder Recht hat....wenn ich sage Mozart ist scheiße und du sagst Mozart ist cool, haben wir beide Recht...wenn du sagst...euer Haus hat 240 Zimmer und ich sage es ist ein großes Zimmer haben wir beide Recht...leider praktiziere ich diese "philosopie" (ich hasse dieses wort) zu selten, da dies auch viel zu schwer ist, sie ist nur sinnvoll..im umgang mit anderen menschen und um das verständnis zu fördern, denn jemand der immer davon ausgeht dass er recht hat ist ein Vollidiot, tu ich selbst auch noch oft genug..wenn man das mal gecheckt hat ist man GOOOOOOTTTTTTTTT!!!!! oder auch JJUUDDAAAASSSSSSS!



so viel geilheit ist nicht zu fassen...
http://www.youtube.com/watch?v=iez4K8sUOSg

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

13.07.2009 22:26
#2 RE: Klassik antworten

In Antwort auf:
darum ist grundsätzlich wie du auch schon gesagt hast diskutieren eigentlich sinnlos, da man nie auf einen grünen zweig kommen wird

Erzähl das politischen Oberhäuptern . . .^^

In Antwort auf:
im umgang mit anderen menschen und um das verständnis zu fördern, denn jemand der immer davon ausgeht dass er recht hat ist ein Vollidiot, tu ich selbst auch noch oft genug..wenn man das mal gecheckt hat ist man GOOOOOOTTTTTTTTT!!!!! oder auch JJUUDDAAAASSSSSSS!

Nein, dann ist man nicht Gott (diese Position wird schon durch mich belegt), dann ist man eine langweilige Persönlichkeit, bei dem man einschläft, wenn man mit ihm zu reden beginnt, weil er nix zu sagen hat außer "wird scho stimmen, alles ist gleich richtig oder falsch.." - schnarch, um dich zu zitieren.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

(P.R.C) Offline

Theophor


Beiträge: 1.610
Punkte: 1.614

13.07.2009 22:34
#3 RE: Klassik antworten

...wenn man mal erkannt hat dass diese ewige streithanselei...."NEEEEIIIN, meine Meinung ist richtig, das ist aber so....meine Argumente sind viel besser"...zu nichts führt und man eigentlich immer der klügere ist wenn man die streithanseln einfach streiten lässt, dann ist man meiner meinung nach ganz weit vorne angelangt...wenn ich irgendein "höheres" ziel in meinem Leben habe, dann wäre es so zu werden..

dieses ewige gezänke, die schwachsinnigen argumente, das geplappere, das rangeln darum seine ehre als toller argumentebringer zu verteidigen, unt mit dem tollen wissen aufzutrumpfen das ist immer nur das gleiche....

und irgendwie fühle ich mich grad verdammt gut, dass ich mir das selbst nochmal, auch dank deines zynischen comments

In Antwort auf:
langweilige Persönlichkeit, bei dem man einschläft, wenn man mit ihm zu reden beginnt, weil er nix zu sagen hat außer "wird scho stimmen, alles ist gleich richtig oder falsch.." - schnarch, um dich zu zitieren.
, danke übrigens ;), so vor augen geführt und erkannt habe.....der tage hatte nen sinn!



so viel geilheit ist nicht zu fassen...
http://www.youtube.com/watch?v=iez4K8sUOSg

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

13.07.2009 22:44
#4 RE: Klassik antworten

Habe mir erlaubt, das in einen eigenen Thread zu kopieren, weil ich diese Weltanschauung, mit der ich schon (viel zu) oft konfrontiert worden bin als diskussionsträchtig (haha, Paradoxon!) betrachte.

In Antwort auf:
zu nichts führt und man eigentlich immer der klügere ist wenn man die streithanseln einfach streiten lässt, dann ist man meiner meinung nach ganz weit vorne angelangt...wenn ich irgendein "höheres" ziel in meinem Leben habe, dann wäre es so zu werden..
dieses ewige gezänke, die schwachsinnigen argumente, das geplappere, das rangeln darum seine ehre als toller argumentebringer zu verteidigen, unt mit dem tollen wissen aufzutrumpfen das ist immer nur das gleiche....

Bei einer Diskussion, wie Hitti in seiner Signatur sehr richtig anmerkt, geht es nicht um Sieg, sondern Gewinn.
Man verbessert sein Verständnis von der Welt, wie sie ist, man verbessert nebenbei auch seine rhetorischen Fähigkeiten und macht das Gehirn "flüssiger", denkfähiger.

Ist wie der Spruch: Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Wenn man sich nicht traut, eine spezielle Meinung zu vertreten, wenn man immer allem nachgibt, was andere sagen, dann bleibt man nicht nur in der persönlichen Entwicklung stehen, sondern entwickelt sich zurück.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

(P.R.C) Offline

Theophor


Beiträge: 1.610
Punkte: 1.614

13.07.2009 22:50
#5 RE: Klassik antworten

In Antwort auf:
Bei einer Diskussion, wie Hitti in seiner Signatur sehr richtig anmerkt, geht es nicht um Sieg, sondern Gewinn.
Man verbessert sein Verständnis von der Welt, wie sie ist, man verbessert nebenbei auch seine rhetorischen Fähigkeiten und macht das Gehirn "flüssiger", denkfähiger.



darum geht es aber bei den wenigsten...bei den meisten geht es darum gut dazustehen, den anderne schlecht zu machen, das eigene halbwissen zu demonstrieren oder seine ehre zu retten...

In Antwort auf:
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.


lächerlichster Spruch ever!


In Antwort auf:
Wenn man sich nicht traut, eine spezielle Meinung zu vertreten, wenn man immer allem nachgibt, was andere sagen, dann bleibt man nicht nur in der persönlichen Entwicklung stehen, sondern entwickelt sich zurück.


was bitte hat das mit trauen zu tun? man gibt nicht nach...man geht nicht drauf ein! Ist wie bei den kleinen Kindern, die hören erst auf einen zu nerven wenn man nicht auf ihre hänseleien und späschen eingeht..

was du dir immer aus dem hut zauberst? warum sollte man sich zurückentwickeln? das ist doch absoluter schwachsinn! (Ich verstoße grad gegen alle meine Prinzipien). wenn jemand sagt zu dir: du bist dumm! und du antwortest drauf: Du scheißer ich bring dich um, du oasch!; bist du der depp der sich provozieren lässt, wenn du ihn ansiehst, aber mit keinem speziellen blick, und einfach weggehst, steht er da wie der ärgste Vollidiot, da musst mal beobachten. Is genau das gleiche wie bei den Kindern, die sagen nen scheiß und du zeigst nicht die geringste Reaktion, die stehen da als hätten sie sich angschissen...




so viel geilheit ist nicht zu fassen...
http://www.youtube.com/watch?v=iez4K8sUOSg

(P.R.C) Offline

Theophor


Beiträge: 1.610
Punkte: 1.614

13.07.2009 22:51
#6 RE: Klassik antworten

achja und außerdem, das wovon ich hier rede ist keine Theorie, ich bin kien Anhänger des Relativosmus, ich weis nicht mal was das heißt, und ich scheiße auch auf diese ganzen Spezialausdrücke und will auch nirgends dazugezählt werden. Es ist meine eigene Einstellung die nichts mit Relativismus zu tun hat. Das wovon ich rede ist eher ein persönlicher Leitfaden....



so viel geilheit ist nicht zu fassen...
http://www.youtube.com/watch?v=iez4K8sUOSg

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

13.07.2009 22:59
#7 RE: Klassik antworten

In Antwort auf:
lächerlichster Spruch ever!

Banal schon, aber warum lächerlich?

In Antwort auf:
was du dir immer aus dem hut zauberst? warum sollte man sich zurückentwickeln? das ist doch absoluter schwachsinn! [...]

Das waren zwei spezifische Beispiele. Gut - aber daraus kann man sich keine Lebensphilosophie basteln.
Was bei politischen Wahlen? Geht man da einfach nicht hin, weil ja jede Partei "lächerlich" ist (schließlich "streiten" die auch mit verschiedenen Wertvorstellungen etc.)
Oder wenn man sich mit Freunden trifft ... "Pizzeria oder Kino?" - "Kino!" sagt einer, du möchtest aber viiiel lieber in die Pizzeria. Sagst du dann auch nichts, weil es "klüger" ist, wenn man die "Streithanseln sich zanken" lässt, oder, wie in diesem Fall, den "Streit" (die Diskussion) gar nicht erst anzettelt?
Und überhaupt: Wenn alle Meinungen, Wertvorstellungen und alles, wofür es sich einzustehen gilt lächerlich sind, wieso kommt man dann überhaupt darauf zu glauben, es sei "klüger", nicht zu streiten - das is doch genauso lächerlich, dieser Philosophie nach. Die Theorie widerspricht sich selbst.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

13.07.2009 23:06
#8 RE: Klassik antworten

In Antwort auf:
achja und außerdem, das wovon ich hier rede ist keine Theorie, ich bin kien Anhänger des Relativosmus, ich weis nicht mal was das heißt, und ich scheiße auch auf diese ganzen Spezialausdrücke und will auch nirgends dazugezählt werden.
Nur weil du nicht weißt, was das heißt, bist du nicht zwangsläufig kein Anhänger davon btw... ^^


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

(P.R.C) Offline

Theophor


Beiträge: 1.610
Punkte: 1.614

13.07.2009 23:06
#9 RE: Klassik antworten

natürlich ist dieser LEITFADEN nicht anwendbar, ich entscheide natürlich überall mit meiner eigenen Meinung, die ich eh, wie du wissen solltest, natürlich habe, aber das bezieht sich vorallem auf den Umgang mit Menschen.

indem fall pizza oder kino sag ich einfach lieber wo ich hinwill...

In Antwort auf:
es sei "klüger", nicht zu streiten - das is doch genauso lächerlich, dieser Philosophie nach. Die Theorie widerspricht sich selbst.


eh da hast du vollkommen recht und das ist auch der "sinn" dahinter zu erkennnen dass es keine Wahrheit gibt, natürlich íst das ganze bullshit! Nur wenn man das erkannt hat ist es sejhr viel leichter mit seinen Mitmenschen auszukommen...dann muss man nicht immer krampfhaft seinen Schädel durchsetzen und sich toll vorkommen..



so viel geilheit ist nicht zu fassen...
http://www.youtube.com/watch?v=iez4K8sUOSg

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

13.07.2009 23:28
#10 RE: Klassik antworten

Kennt jemand von euch Karneades und seine Wahrscheinlichkeitslehre? Laut dieser kann alles, was grundsätzlich durch rationales und versucht objektives Wahrnehmen und Schlussfolgern als äußerst wahrscheinlich hervortritt, als Wahrheit anerkannt werden. Rein der Funktionalität halber.

Beispiel: Wenn ich also ein Ereignis beobachte, das durch das Kausalitätsprinzip passiert, und jene Ursache hat immer wieder dieselbe Wirkung, dann kann ich aufgrund der äußerst hohen Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass jene Ursache immer dieselbe Wirkung haben wird, weil diese Annahme zweckmäßig ist.

Jedem sollte klar sein, dass wir nicht wissen können. Doch in selbem Maße sollte jedem klar sein, dass wir müssen. Standpunkte einzunehmen und Theorien aufzustellen ist notwendig, ohne gehts nicht.


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

13.07.2009 23:34
#11 RE: Klassik antworten

In Antwort auf:
Beispiel: Wenn ich also ein Ereignis beobachte, das durch das Kausalitätsprinzip passiert, und jene Ursache hat immer wieder dieselbe Wirkung, dann kann ich aufgrund der äußerst hohen Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass jene Ursache immer dieselbe Wirkung haben wird, weil diese Annahme zweckmäßig ist.

Das bedeutet dann quasi ein gänzlich konträres Prinzip zum Empirismus, oder wie?

Die Theorie gefällt mir, allein aufgrund ihrer praxisnahen Beschaffenheit. Von dem ganzen Philosophaster-blabla halt ich eh grundsätzlich nix.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

13.07.2009 23:41
#12 RE: Klassik antworten

In Antwort auf:
Das bedeutet dann quasi ein gänzlich konträres Prinzip zum Empirismus, oder wie?

Wie meinst du das?
Karneades war grundsätzlich Skeptizist, aber allein die Tatsache, dass er sich der Notwendigkeit eines absoluten Standpunktes bewusst war, gefällt mir.

Der Empirist sieht seine Erkenntnis durch Erfahrung erlangt, was dieser Position grundsätzlich nicht unbedingt widersprechen würde. Ein rationaler Empirist (ha ha ha...) wird sich aber auch bewusst sein, dass die erlangte Erkenntnis mit der absoluten Wahrheit nichts zu tun hat. Erkenntnis bleibt trotzdem Erkenntnis.


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

14.07.2009 00:07
#13 RE: Klassik antworten

Neinein, jez abseits von der Art und Weise der Erkenntnis (Kaaaaaahaaaaaaaaaaaaant, prust, sorry) etc, ich meinte mehr den praktischen Ansatz:
Dieser Wahrheitslehre nach kann man, quasi rationalistisch, spezifische Muster vorhersagen (z.b. ein Apfel, der vom Baum fällt, ha ha) - Empiristen müssten ja eigentlich davon ausgehen, dass der Apfel jederzeit nach oben fliegen könnte - es nur bis jetzt nicht passiert, sie mit dieser Erkenntnis quasi noch nicht konfrontiert wurden - oder?


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

14.07.2009 00:13
#14 RE: Klassik antworten

In Antwort auf:
Empiristen müssten ja eigentlich davon ausgehen, dass der Apfel jederzeit nach oben fliegen könnte - es nur bis jetzt nicht passiert, sie mit dieser Erkenntnis quasi noch nicht konfrontiert wurden - oder?

Hume mit seinem Kausalitätsproblem würde davon ausgehen, ja. Oder auch Popper mit seinem Induktionsproblem. Auf Empiristen würde ich das allerdings nicht verallgemeinern. Denn je strenger die empiristischen Ansichtsweisen, desto strenger auch der Glaube an den Wahrheitsgehalt der bisher beobachteten Dinge. Hume macht mit seinem Kausalitätsproblem eigentlich nichts anderes, als sich ein bisschen von seinen ursprünglichen Ansichten zu distanzieren.


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

14.07.2009 00:18
#15 RE: Klassik antworten

Ums jez etwas bauernmäßiger auszudrücken, wie ich das so gern tu:
Wenn ein Empirist schon 1000 mal die gleiche Erfahrung gemacht hat, sinkt selbst für die Hartgesottenen die Wahrscheinlichkeit, dass es beim 1001. Mal anders is, auf 0?^^

Welche Erkenntnistheorie ziehst eigentlich du vor?


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen