Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 805 mal aufgerufen
 Österreichische Politik
Seiten 1 | 2
Flex Offline

Rektalbolschewist

Beiträge: 25
Punkte: 25

19.05.2009 16:27
#16 RE: Abschiebung von straffällig gewordenen Ausländern und Asylwerbern ? antworten

In Antwort auf:

Du musst dabei bedenken, dass die Abschiebung sehr wohl eine sehr harte Bestrafung für einen Ausländer sein wird. Insofern würde ich sie nicht gerade bei "kleinen Delikten" einsetzen, sie kann dafür nicht die Lösung sein. Wo läge das Problem, wenn man sie für jene Vergehen gleich wie einen Inländer bestrafen würde?


sry...hab mich falsch ausgedrückt...schon klar, dass man jemanden nicht wegen einem minimalen Ladendiebstahl von einem Kaugummi oder so abschieben kann...hab ich auch nicht so gemeint :)
Für solche Fälle muss es wiederum andere Konsequenzen geben..aber keine Konsequenzen darf es nicht geben...sonst passiert das gleiche wieder...hab leider auf die schnelle keine eventuelle Lösung parat...wenn mir eine einfällt werde ich diese posten


In Antwort auf:
Ja, das ist das größte Problem. Besonders die Frage, was mit der Familie eines straffällig gewordenen Vaters passiert. Die einzige Möglichkeit wäre, sie komplett abzuschieben, und das resultiert wiederum aus dem von mir bereits erwähnten extremen Strafmaß aufgrund eines abnormen Vergehens. Mord und schwere Körperverletzung, eventuell wiederholt durchgeführte kleinere Vergehen, aber diese Strafe ist Wahnsinn für eine Existenz. Man muss behutsam mit ihr umgehen.


Dies ist ein sehr heikles Thema...wenn jetzt der Vater Essen stiehtl um seine Familie ernähren zu können muss dies irgendwo Konsequenzen für beide Parteien haben...einerseits muss der Staat erkennen, dass diese Familie in erbärmlichen Lebensumständen gefangen ist und dieser Familie helfen...andererseits muss dem Vater signalisiert werden, dass dieser seine Tat nicht wiederholen darf und er mit Hilfe des Staats eine andere Lösung findet

Jedoch bei schweren Delikten (Mord, schwere Körperverletzung) muss zumindest der Vater abgeschoben werden und dem Rest der Familie Mutter(+evtl minderjährige Kinder) und jedem volljährigen Kind wird einzeln die Wahl gelassen was mit ihm passiert --> bleiben oder gehen --> dies ist die sinnvollste Lösung die mir eingefallen ist...vl in manchen Hinsichten verbesserungswürdig....aber ich hab noch nicht die Zeit gehabt meine Gedanken weiterzuspinnen...aber die Zeit bekomm ich vl noch^^

Wen Krieg die Antwor ist, stellen wir die Falschen Fragen

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

22.05.2009 10:33
#17 RE: Abschiebung von straffällig gewordenen Ausländern und Asylwerbern ? antworten

Ein weiteres Problem:
Wie bestraft man jemanden, der praktisch kein Geld hat, vll auch keine Familie, niemand, um den er/sie sich kümmern muss und in Österreich in Asyl ansucht, den man aber nicht abschieben will?
Geldstrafen sind also kaum möglich/sinnvoll und eine Haftstrafe mag für manche sogar eher einer "Belohnung" gleichkommen - schließlich bleiben sie dann auch in Österreich, und werden sogar noch durchgefüttert, so schlecht lebt sich's gar nicht in unseren Strafanstalten. Was macht man mit solchen Fällen?


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

22.05.2009 19:12
#18 RE: Abschiebung von straffällig gewordenen Ausländern und Asylwerbern ? antworten

In Antwort auf:
Wie bestraft man jemanden, der praktisch kein Geld hat, vll auch keine Familie, niemand, um den er/sie sich kümmern muss und in Österreich in Asyl ansucht, den man aber nicht abschieben will?

Warum sollte man ihn haben wollen, wenn er kein Geld hat. Wegen besonderer, seltener Fertigkeiten? Wären sie wirklich deratig selten, hätte er vermutlich Geld, hat er doch keines, aus Gründen wie einer spontatn Flucht aus der Heimat oder einer teuren Reise nach Europa, so sollte man ihn bestrafen wie jedne anderen. Ich meine, was willst du sonst machen? Gemeinnützige Arbeit würde sich anbieten.
In Antwort auf:
und eine Haftstrafe mag für manche sogar eher einer "Belohnung" gleichkommen

Denkst du, dass so viele Menschen jede Freiheit aufgeben würden um Versorgung mit Lebensnotwenidgen und einem Dach überm Kopf zu erhalten? Diese Menschen muss es nämlich schon wirklich sehr dreckig geangen sein, dass sie ein solches Schicksal bevorzugen. Ich weiß auch nicht, wie man diesen Menschen helfen kann, aber was schon en bissl aufregt, ist, dass sich in den Industriestaaten auch jeder nur überlegt, wie mit Asylanten umzugehen ist, während keine Sau daran denkt, wo das Problem herkommt.


The things you own, they end up owning you!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

22.05.2009 20:05
#19 RE: Abschiebung von straffällig gewordenen Ausländern und Asylwerbern ? antworten

Gemeinnützige Arbeit würde sich vll schon anbieten, aber da bräuchten wir eher so 'ne Art Forced Labour Camp oder so... vll sollten wir Mauthausen reaktivieren...

In Antwort auf:
Denkst du, dass so viele Menschen jede Freiheit aufgeben würden um Versorgung mit Lebensnotwenidgen und einem Dach überm Kopf zu erhalten?

Ganz ehrlich: Ja!
Ganz einfach deswegen, weil die Haftstrafen für kleinere Delikte nicht so lang sind, dass es wirklich ein derart inakzeptabler Verlust an Lebenszeit wäre. Was ist dir lieber: Irgendwo auf der Straße zu leben, nie wissend, wie du den nächsten Tag, geschweige denn den nächsten Winter überleben sollst, kein Geld, keine Waschgelenheiten, kein Zuhause; oder alternativ ein österreichisches Gefängnis: Genügend und sicher nicht schlecht zu essen, fließendes Wasser, vernünftige Toiletten und Duschen, Wärme,...?
Klar, für dich stellt sich das Problem nicht, aber wenn du keine Familie hast, kein Geld, kein Haus und praktisch nichts zu verlieren...


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

23.05.2009 14:54
#20 RE: Abschiebung von straffällig gewordenen Ausländern und Asylwerbern ? antworten

In Antwort auf:
aber wenn du keine Familie hast, kein Geld, kein Haus und praktisch nichts zu verlieren...

Gut, da hast du recht, aber das trifft wohl eher nicht auf eine Großteil der Ausländer zu. Das müssen schon sehr verzweifelte Asylwerber sein, udn auch von dnen kommen sehr viele mit Familie und haben somit nochetwas, wofür es sich zu arbeiten lohnt.


The things you own, they end up owning you!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

23.05.2009 15:35
#21 RE: Abschiebung von straffällig gewordenen Ausländern und Asylwerbern ? antworten

Ich glaub, das sind gar nicht so wenige, global betrachtet, aber von denen kriegen wir nicht so viehl ab.
Das wär'n dann zB die, die in Scharen irgendwo bei Gibraltar in kleinen Booten rüberschwimmen aus Afrika und dabei reihenweise absaufen... die ham wirklich nichts mehr zu verlieren...


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen