Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 1.077 mal aufgerufen
 Esoterik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

17.06.2009 22:05
Mythos 2012 antworten

Wie einigen von euch vielleicht bekannt sein wird, geht am 21.12.12 die Welt unter. (!1)
Der Grund für diese besonders in esoterischen Kreisen verbreitete Ansicht ist jener, dass der über 5000 Jahre alte Maya-Kalender an diesem Datum eine Periode abschließt, was für diese Kultur als ein Ereignis galt, an dem ein gewaltiger Umbruch in der Welt stattfindet. Aufgrund ihrer auf jeden Fall erstaunlich astronomischen und -logischen Kenntnisse soll es ihnen auch möglich gewesen sein, andere bedeutende Geschehnisse der Weltgeschichte (zb. die NS-Zeit) vorherzusagen. Damit ist oben genanntes Datum der erste Weltuntergang seit 2000, der auch in Wissenschaftlerkreisen immer mehr Anhänger zu finden scheint. Hollywood hat sich dieser neuen und offenbar auch äußerst lukrativen Theorie des Weltuntergangs angenommen und wird im Herbst dazu einen Film mit dem schlichten Titel "2012" (coming too soon^^) in die Kinos bringen. Trailer is auf Youtube zu finden.

Und los gehts: Wie denkt ihr über derartige Theorien? Purer Aberglaube oder eventuell doch etwas Wahres dran?


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

17.06.2009 22:10
#2 RE: Mythos 2012 antworten

lol, es heißt ja auch, dass die ganzen Hellseher nicht über dieses Datum hinaussehen können, dass dann der Dritte Weltkrieg kommen soll, blablabla... Hab sogar ein Buch zu dem Thema gelesen, von Jan van Helsing "Der Dritte Weltkrieg" (oder so)
Die ganzen Leute vergessen aber, dass
1.) Die Berechnung von Christi Geburtsjahr um ich glaub ca. 6 Jahre inkorrekt ist und
2.) angeblich irgendso ein Django mal eben einfach 300 Jahre eingeschoben hat, die's nie gegeben hat.
Demnach hätt ma also grad so ca. 1703 oder so! ^^


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Maringa Offline

Pneumatiker


Beiträge: 704
Punkte: 760

17.06.2009 22:12
#3 RE: Mythos 2012 antworten

Kurz und knapp: Ich halt davon gar nichts, es ist mMn purer Aberglaube und mehr hab ich dazu auch nicht zu sagen. Wieso sollte auch die Welt so plötzlich untergehen -.-



<Firestarter117> Was ist klein, rot und silber, schreit und läuft ständig gegen Wände?

Ein Baby mit Gabeln in den Augen!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

17.06.2009 22:14
#4 RE: Mythos 2012 antworten

In Antwort auf:
Kurz und knapp: Ich halt davon gar nichts, es ist mMn purer Aberglaube und mehr hab ich dazu auch nicht zu sagen. Wieso sollte auch die Welt so plötzlich untergehen -.-

Naja, JvH führt das darauf zurück, dass
1.) Die Russen kommen (III. WK and so on...) und
2.) irgendsoein Planet mit einer Umlaufzeit von... was weiß ich, 50.000 Jahren oder so, ganz ganz nahe an der Erde vorbeischrammt und damit gewaltige Katastrophen auslösen soll... ^^


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

17.06.2009 22:16
#5 RE: Mythos 2012 antworten

In Antwort auf:
1.) Die Berechnung von Christi Geburtsjahr um ich glaub ca. 6 Jahre inkorrekt ist und
2.) angeblich irgendso ein Django mal eben einfach 300 Jahre eingeschoben hat, die's nie gegeben hat.
Demnach hätt ma also grad so ca. 1703 oder so! ^^

Genau, das war auch mein erster Gedanke. Irgendwann wurde ja auch mal ein Monat völlig ausgelassen, weil alles hinten und vorne nicht mehr gepasst hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass unter diesen Umständen ein genaues Datum berechnet werden konnte.

Ich freu mich wie wild auf diesen Tag.^^ Wird total krass, jeder kleine Scheiß wird als "Zeichen" angesehen werden, buhu.


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

17.06.2009 22:18
#6 RE: Mythos 2012 antworten

In Antwort auf:
Genau, das war auch mein erster Gedanke. Irgendwann wurde ja auch mal ein Monat völlig ausgelassen, weil alles hinten und vorne nicht mehr gepasst hat.
Du meinst die Umstellung vom Julianischen auf den Gregorianischen Kalender... Naja, da hams halt 10 Tage einfach gestrichen, aber das war zur Korrektur ja notwendig, insofern ist das nicht so das "Problem" in meinen Augen... lustig ist nur, dass damit Freitag der 13. eigentlich... ich glaub, Sonntag der 22. oder sowas sein müsste! ^^


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

17.06.2009 22:23
#7 RE: Mythos 2012 antworten

Ok, dann gehen wir mal davon aus, dass sämtliche Korrekturen in unserer Zeitrechnung in die Berechnungen mit eingeflossen sind, und zwar exakt. Allein darin besteht allerdings schon ein Problem, ein Datum festzulegen, an dem der Kalender der Maya begonnen hat. Das Ganze is einfach viel zu schwammig, um jetzt sagen zu können, dass am 21.12. der Kalender endet.
Irgendwie hab ich oft das Gefühl, dass die Entwickler dieser Endzeittheorien den Weltuntergang wollen. Er is einfach zu oft nicht eingetreten, um irgendwie noch Vertrauen in derartige Überlegungen zu haben.


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

17.06.2009 22:25
#8 RE: Mythos 2012 antworten

Klar, was erwartest du denn? Gefundenes Fressen für die Medien, was würden denn die ganzen Leute machen, wenn sie nichts mehr hätten, worüber sie sich die Mäuler zerreißen können? ^^


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Bench Offline

Dissident

Beiträge: 85
Punkte: 85

23.06.2009 13:21
#9 RE: Mythos 2012 antworten

self fulfilling prophecy ftw!


Ne ernsthaft: warum sollte die Welt untergehen, abgesehen von dem höchst interessanten Maya Kalender und der Palmblattbibliothek?

hm Klimaerwärmung - Katastrophen
Finanzkrise - und Folgen
Astronomische Vorhersagen (zB JvH) - Katastrophen
Keine ultimative Supermacht mehr - 3ter Weltkrieg (Amerikas Imperialismus hat ihn uns bisher sehr gut vom Leib gehalten, aber Amerika geht schön langsam den Bach runter)
Stärker werdende oligarche und diktatorische Länder - ebenso 3ter Weltkrieg
Haufenweise spielerein in Labore rund um den Globus mit biologischen Waffen (u.a. Virulente Waffen) und mit Gentechnischen Verfahren die ebenfalls nach hinten los gehen könnten

Also auch wenn man den estoerischen Aspekt außen vorlässt, bleibt uns ws nicht mehr sooo viel Zeit ^^

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

23.06.2009 15:14
#10 RE: Mythos 2012 antworten

In Antwort auf:
Ne ernsthaft: warum sollte die Welt untergehen, abgesehen von dem höchst interessanten Maya Kalender und der Palmblattbibliothek?

hm Klimaerwärmung - Katastrophen
Finanzkrise - und Folgen
Astronomische Vorhersagen (zB JvH) - Katastrophen
Keine ultimative Supermacht mehr - 3ter Weltkrieg (Amerikas Imperialismus hat ihn uns bisher sehr gut vom Leib gehalten, aber Amerika geht schön langsam den Bach runter)
Stärker werdende oligarche und diktatorische Länder - ebenso 3ter Weltkrieg
Haufenweise spielerein in Labore rund um den Globus mit biologischen Waffen (u.a. Virulente Waffen) und mit Gentechnischen Verfahren die ebenfalls nach hinten los gehen könnten

Also auch wenn man den estoerischen Aspekt außen vorlässt, bleibt uns ws nicht mehr sooo viel Zeit ^^

LOL! Unser Schicksal hängt eigentlich an einem seidenen Faden, jetzt wo du mal so die Gefahren aufgelistet hast, bin ich nicht mehr sehr optimistisch bzw. sehr optimistisch, was den Mythos 2012 betrifft. Die Mayas hatten wahrscheinlich recht. Verdammt!^^


The things you own, they end up owning you!

Tragedy Offline

Dissident


Beiträge: 90
Punkte: 90

22.11.2009 11:35
#11 RE: Mythos 2012 antworten

Ich find solche Utopien im Zusammenhang mit Weltuntergang, blablabla (Ausnhame natürlich Klimawandel) sowieso Schwachsinn..

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

22.11.2009 17:06
#12 RE: Mythos 2012 antworten

In Antwort auf:
Ich find solche Utopien im Zusammenhang mit Weltuntergang, (...)


LOL. Ich sehs auch so.^^ *fambs ab*

Hinter 2012 steckt aber ernsthaft ein bisschen mehr, auch in wissenschaftlicher Hinsicht. Ich kopier mal meinen Beitrag aus FP hier rein.

In Antwort auf:
Der Maya-Kalender endet an diesem Tag nicht, es beginnt nur eine neue sogenannte "lange Zählung". Die Zähler werden wieder auf 0 gestellt. Insofern ist das Datum astronomisch trotzdem recht interessant, weil die Sonne [und unsere Galaxie] in einer seltenen Konstelation stehen wird. Diese taucht nur etwa alle 26000 Jahre auf, und man kann davon ausgehen, dass die Maya ihren Kalender unter anderem danach ausgerichtet haben.

Welche Auswirkungen der spezielle Stand der Sonne auf die Erde haben wird, kann unmöglich genau vorhergesagt werden. Es gibt gewisse Szenarien, von denen eine unwahrscheinlicher klingt als die andere (gestörtes Magnetfeld durch umgedrehte Polarität, etc.). Dennoch scheint man auch in der Wissenschaft am 21.12.12 interessiert zu sein, nicht nur in der Esoterik. Es ist auf jeden Fall ein besonderes Datum.

Dass wegen all dem wirklich die Welt untergeht, ist nichts anderes, als eine Fehlinterpretation der verschiedenen Fakten, die man tatsächlich über den Tag hat. Es kann alles Mögliche passieren, aber sehr wahrscheinlich das Naheliegendste. Nämlich nix.


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

Sigi_2 Offline

Theophor


Beiträge: 1.879
Punkte: 1.944

22.11.2009 19:07
#13 RE: Mythos 2012 antworten

Zitat von Hitti

Hinter 2012 steckt aber ernsthaft ein bisschen mehr




ich bastle schon an meiner arche ...

----------------

Investiere in Alkohol, mehr Prozente bekommst du nirgends ...

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

22.11.2009 19:10
#14 RE: Mythos 2012 antworten

In Antwort auf:
ich bastle schon an meiner arche ...


Du würdest so etwas wirklich überleben wollen?


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

Sigi_2 Offline

Theophor


Beiträge: 1.879
Punkte: 1.944

22.11.2009 19:10
#15 RE: Mythos 2012 antworten

klar und dann nach afrika segeln xD

----------------

Investiere in Alkohol, mehr Prozente bekommst du nirgends ...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen