Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 174 mal aufgerufen
 Gesellschaft
Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

25.04.2009 14:20
RAF antworten

Ich lese gerade den Baader Meinhof Komplex von Stefan Aust, dem ja die RAF-Thematik zugrunde liegt.

Dabei fällt halt auf, dass der Aust ziemlich pro RAF ist.


Wie steht ihr zu Baader, Ensslin, Meinhof und co.?

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

25.04.2009 14:23
#2 RE: RAF antworten
lol, auf diesen thread wart ich schon seit du mir diesen link geschickt hast!
Aber ich glaub, du kennst meine Meinung eh, oder? Die politische Einstellung kann ich nicht ganz nachvollziehen, aber Baader hatte einfach unbestreitbar Stil!


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

coxer ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2009 08:40
#3 RE: RAF antworten

also mich geilte der Film sehr auf ^^ hab mich hinterher gleich noch ein bissl mehr mit der RAF befasst. Also ihre Einstellung gegen jede andere politische Richtung ist scho sehr beeindruckend. Ihre Ziele sind sehr homophil und sollten für jedermann erreichbar sein, aber mein "Störfaktor" ist, dass sie es mit Gewalt und Kabumm durchpauken wollten. Aber vielleicht ... vielleicht ist auch nur das der einzig richtige WEG um Aufmerksamkeit zu bekommen

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

10.05.2009 10:32
#4 RE: RAF antworten

Was mich interessieren würde - was haltet ihr davon, dass die Baader-Meinhof-Truppe heute von linken Subkulturen so heroisiert wird?


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Westi Offline

Rektalbolschewist


Beiträge: 26
Punkte: 26

04.06.2009 17:37
#5 RE: RAF antworten

ich muss zugeben, dass ich den vergleich der brennenden kaufhäuser mit den napalm angriffen in vietnam absolut genial finde

Ich will nur irgendwo da obensitzen, runter gucken,
ab und zu grüßen, ab und zu spucken.

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

06.06.2009 12:19
#6 RE: RAF antworten

Ich finde Heroisierung allgemein nicht gut, darum schon gar nicht bei diesen Menschen.
Wenn man jemanden heroisiert, vergisst man sehr leicht, selbst zu denken.

Ich finde die Einstellung dieser Truppe hatte Potenzial. Das erkennt man auch an den zahlreichen Sympathisanten, die sie hatten. Aber am Ende wurden sie doch nur größenwahnsinnig. Keine Gefährdung Unschuldiger? Haben sie ja großartig durchgezogen... oO

Das Weltbild, das die Linken in ihrem Köpfchen haben, ist ein Bild, dass es so wohl niemals geben wird. Darum kann ich mich auch nicht gänzlich auf ihre Seite schlagen.


Das einzige, was man von einem Menschen wissen soll, ist es, ob er unsere Gedanken fruchtbar macht. Es sollte keine andere Menschenkenntnis geben als diese.

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

06.06.2009 13:50
#7 RE: RAF antworten

Ganz ehrlich: Ich fands grundsätzlich scheiße im Kopf.

Ich meine; wie kann man gleichzeitig sich gleichzeitig eine gerechte und friedliche Gesellschaft zum Ziel setzen und dann an Jugendliche Mao-Bibeln austeilen?
Dass man dem US-Imperialismus kein Hinterland im eigenen Staat geben wollte find ich noch verständlich - aber Großteil der Ideologie ist, verzeiht, einfach irgendwas.

Umso lustiger, dass Baader in diesem Sinne gar ned (richtig) links war. Er hat sich oft über die "Ideologisten" (Meinhof?) ausgelassen, hat immer gesagt: "Lassts mi mit dem ganzen ideologischen Scheiß in Ruhe, ich bin ein Mann der Praxis", hat das ganze Politik-Gewäsch und das ewige Herumgeräde lächerlich gefunden. Als das spätere RAF-Führungskader anfangs zur Anheuerung neuer Leute in Heime für schwererziehbare Kinder gegangen ist, hat er gemeint: "Wenn ihr was über Politik hören wollt, geht zu Gudrun. Zu mir könnt ihr kommen, wenn ihr lernen wollt, wie man innerhalb einer Minute Autos knackt".

Er war ein Boheme und ein Selbstdarsteller. Ich hab das Gefühl, er hat diese ganze RAF-Geschichte nur benutzte, um eine Plattform für seine Persönlichkeit zu haben, und dass ihm die politische Orientierung eigentlich relativ Nüsse war (diese Interpretation liegt auch nahe, wenn man sich die frühesten Anfänge der RAF gibt).


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

08.06.2009 01:39
#8 RE: RAF antworten

Das hab ich mich auch schon gefragt: Wie passt der Baader in die ganze Sache?^^


Das einzige, was man von einem Menschen wissen soll, ist es, ob er unsere Gedanken fruchtbar macht. Es sollte keine andere Menschenkenntnis geben als diese.

Gray Offline

Theophor


Beiträge: 2.786
Punkte: 2.818

08.06.2009 15:33
#9 RE: RAF antworten

In Antwort auf:
Das hab ich mich auch schon gefragt: Wie passt der Baader in die ganze Sache?^^

Vor allem, weil er andauernd mit Porsches rumgefahren ist und sich IMMER die teuersten Autos aufm Markt geklaut hat - als Staatsfeind Nr. 1 in der BRD.


You're not the contents of ... hey, where's my wallet?!

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

09.06.2009 13:07
#10 RE: RAF antworten

Sieht man eh im Film auch: Erst sudern über die scheiß Kapitalisten und dann recht aufregen, wenn das eigene Auto gestohlen wird ^^


Das einzige, was man von einem Menschen wissen soll, ist es, ob er unsere Gedanken fruchtbar macht. Es sollte keine andere Menschenkenntnis geben als diese.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen