Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 774 mal aufgerufen
 Österreichische Politik
Seiten 1 | 2
star_fuckers Offline

Rektalbolschewist


Beiträge: 29
Punkte: 29

05.06.2009 14:58
Umstrittenes News-Titelblatt antworten

http://www.exopol.net/news-erbost-fpo-gr...e-im-reichstag/
hier ist der link zum cover

http://www.news.at/articles/0923/10/2434...f-stellungnahme
rückmeldungen von den politikern

was haltet ihr daven? ist hier eine grenze überschritten worden oder ist es ein gerechtfertigter rückschlag für den strache-comic?

__________________________________________________

What if all the world you think you know, is an elaborate dream?

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

05.06.2009 15:05
#2 RE: Umstrittenes News-Titelblatt antworten

Es juckt mich offen gesagt wenig, aber wenn ich ein Statemnt abgebem müsste, würde ich behaupten, dass keine Grenze überschritten wurde.
Dass HC und Mölzer sich schon oft zu weit aus dem "Nazi-Fenster" geleht haben ist für mich offenkundig und wenn sie daher auch in den Medien als Sympathisanten des 3.Reiches, oder hier, sogar als eideutige Mitglieder, dargestellt werden, dann ist das womöglich übertrieben, aber übertrieben ist heute gerade in den Medien sehr vieles und Übertrieben sind auch die Schwarzmalereien von Starche und Gefolgschaft.


The things you own, they end up owning you!

Hitti Offline

Theophor


Beiträge: 1.042
Punkte: 1.130

05.06.2009 16:04
#3 RE: Umstrittenes News-Titelblatt antworten

Ich erlaub mir mal, mein Comment von FP zu diesem Thema hier reinzukopieren.

Ich halte dieses Cover ebenfalls nicht wirklich für die beste Strategie, um den Menschen die Kritik an der Politik der FPÖ aufzuzeigen. Damit wird diesen nämlich nur unnötig Munition geliefert, um natürlich weiterhin unberechtigt und ohne jegliche argumentative Basis, aber dennoch in besserem Kontext von "linken Nazis" und ähnlichem sprechen zu können. Natürlich stimmt es, dass es andererseits auch Menschen zum Nachdenken anregt, aber auch nur jene, welche für derartig überzogene Darstellungen empfänglich sind.


Nicht Sieg sollte der Sinn einer Diskussion sein, sondern Gewinn.

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

05.06.2009 19:03
#4 RE: Umstrittenes News-Titelblatt antworten

Ich hab die News neulich aufm Kastl liegen gesehen und mich hats sofort angesprochen xD Insofern hat die News da echt wieder ein Titelblatt geliefert, dass die Verkaufszahlen steigen lässt. Leider war ansonsten wieder nix zu erwarten.
Der Bericht, der eigentlich zu dem Titelblatt passen sollte, war leider inhaltslos und nur mit dem Inhalt des Pansens einer Kuh zu vergleichen- wiederkäu Alarm!
Alles schon gehört.

Wenn schon so groß aufwarten, dann wenigstens andere Nazi-Bilder im Innenteil bringen. Ein Bild vom "heilenden" Strache wär doch perfekt^^
Dann noch ein Bericht mit ordentlichen Zahlen und ein Interview mit rechten Nazi-Buben. Aber nein, die News ist und bleibt ein Käseblatt.

Ist das Titelbild verwerflich? Ich finde nicht, aber der Bericht dazu hätte um einiges besser sein müssen. So gehts wieder nur um eines: Verkaufszahlen.


Das einzige, was man von einem Menschen wissen soll, ist es, ob er unsere Gedanken fruchtbar macht. Es sollte keine andere Menschenkenntnis geben als diese.

(P.R.C) Offline

Theophor


Beiträge: 1.610
Punkte: 1.614

05.06.2009 19:44
#5 RE: Umstrittenes News-Titelblatt antworten

In Antwort auf:
nur mit dem Inhalt des Pansens einer Kuh zu vergleichen- wiederkäu Alarm!


HAHAHA! Herrlich! Ich liebe des Wort Pansen!



Ich putze hier nur!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

05.06.2009 20:27
#6 RE: Umstrittenes News-Titelblatt antworten
Ich find das Niveau einfach unglaublich nieder.
Auch, wenn die Rechtspopulistischen Parteien eine ziemliche Menge brauner Scheiße fabrizieren, denke ich trotzdem, dass keine seriöse Zeitung so etwas machen sollte.
Allgemein widert mich diese Anti-FPÖ-Kampangne in letzter Zeit an - und das, obwohl ich selbst ein ziemliches Problem mit ihnen habe! (oder hätte, wenn ich mich näher damit befassen und mir mehr drum scheren würd)
Aber mit objektiver Berichterstattung hat das trotz allem nichts mehr zu tun. Und das ist eigentlich schon traurig, in meinen Augen muss so etwas einfach nicht sein, alleine schon deshalb, weil, wie Hitti bereits angemerkt hat, damit der FPÖ nur noch mehr Munition geliefert wird.


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

05.06.2009 21:05
#7 RE: Umstrittenes News-Titelblatt antworten

@ P.R.C.: Pansen ftw!!! HAHA http://www.pansen-express.de/pansen_mix.jpg

Also wenn ihr mich fragt, gehört diese Partei weg. Is doch lächerlich.
Natürlich sollte sich eine Zeitung, die sich größtes Nachrichtenblatt nennt, gegen keine Partei richten. Aber dennoch finde ich, dass ein gewisses Maß an Kritik da sein muss und bei der FPÖ und seinen braunen Mitgliedern gibt es sehr viel zu kritisieren.

Es sollte mehr private Zeitungen geben, die sich da nach Lust und Laune austoben können. Die NEWS sollte lieber objektiv bleiben, aber davon waren sie eh schon immer weit weg, genauso wie die Krone und die anderen Mistblätter.


Das einzige, was man von einem Menschen wissen soll, ist es, ob er unsere Gedanken fruchtbar macht. Es sollte keine andere Menschenkenntnis geben als diese.

Padre Offline

Dissident


Beiträge: 105
Punkte: 105

06.06.2009 09:33
#8 RE: Umstrittenes News-Titelblatt antworten

Zitat von Sassa

Natürlich sollte sich eine Zeitung, die sich größtes Nachrichtenblatt nennt, gegen keine Partei richten. Aber dennoch finde ich, dass ein gewisses Maß an Kritik da sein muss und bei der FPÖ und seinen braunen Mitgliedern gibt es sehr viel zu kritisieren.
Es sollte mehr private Zeitungen geben, die sich da nach Lust und Laune austoben können.


Also ich finde das passt schon so. Ich kann es irgendwie echt nicht ab wenn diverse Zeitungen einfach alles so verharmlosen. Wieso werden nicht öfter solch Titelblätter herausgebracht. Früher ging das doch auch. Man muss sich ja nicht immer gegen die FPÖ richten, ok sie ist am naheliegensten da am provokantesten, aber auch die VP und SP haben genug Dreck am Stecken über das man berichten könnte.

Mehr private Zeitungen, mehr Freiheiten für Journalisten, mehr Veröffentlichung der Skandale, keine Verhamlosigkeiten im Bereich der Politik und sonstwo. Es gehört geschrieben wie es tatsächlich ist.

Sassa Offline

Theophor


Beiträge: 1.935
Punkte: 1.954

06.06.2009 12:31
#9 RE: Umstrittenes News-Titelblatt antworten

Genau das ist es! Wenn schon gegen eine Partei, dann gegen alle! Nicht immer gegen eine einschießen oder gegen ein Thema schreiben.

Ja, früher hatten die Zeitungen noch einen Hauptverantwortlichen, der seine Meinung in der Zeitung vollends vertreten hat.

Heute sind doch alle geschmiert und gut befreundet, diese Schweine. Wenn ich nur an die Krone und den HP Martin denke, dann möcht ich am liebsten die Krone-Zentrale stürmen und ihnen Kuchen in die Fresse werfen.
Wenn der gute Karl Kraus noch leben würd... die wären alle am Arsch!


Das einzige, was man von einem Menschen wissen soll, ist es, ob er unsere Gedanken fruchtbar macht. Es sollte keine andere Menschenkenntnis geben als diese.

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

06.06.2009 13:02
#10 RE: Umstrittenes News-Titelblatt antworten

In Antwort auf:
Google-Anzeigen
20 Jahre Mauerfall feiern Erleben Sie deutsche Geschichte, wo sie sich zugetragen hat. - http://www.deutschland-tourismus.at

Kuchen in die Fresse...? Da würd ich eher an andere Sachen denken...
In Antwort auf:
Also ich finde das passt schon so. Ich kann es irgendwie echt nicht ab wenn diverse Zeitungen einfach alles so verharmlosen. Wieso werden nicht öfter solch Titelblätter herausgebracht. Früher ging das doch auch. Man muss sich ja nicht immer gegen die FPÖ richten, ok sie ist am naheliegensten da am provokantesten, aber auch die VP und SP haben genug Dreck am Stecken über das man berichten könnte.

Mehr private Zeitungen, mehr Freiheiten für Journalisten, mehr Veröffentlichung der Skandale, keine Verhamlosigkeiten im Bereich der Politik und sonstwo. Es gehört geschrieben wie es tatsächlich ist.
Keine Verharmlosung und v.a.: Keine offene Parteiergreifung, das machen eh die Parteizeitungen. Das würd ich mal sagen.
Ich meine, eigentlich sollte es reichen, einfach nur zu berichten, was abgeht, alsl neutraler Erzähler, aber nicht als Hassprediger in die andere Richtung.


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Westi Offline

Rektalbolschewist


Beiträge: 26
Punkte: 26

06.06.2009 16:26
#11 RE: Umstrittenes News-Titelblatt antworten

ich glaube auch das der fpö dadurch mehr geholfen als geschadet wird, auch wenn ich das cover als sehr treffend empfinde.

mehr nutzen hätte glaube ich eine wirklich objektive berichterstattung die wirklich auf fakten und nicht auf politischem gepläbkel beruht. nur spricht das eben die meisten menschen nicht wirklich an, weil es natürlich bequemer ist, abzuwarten wer denn zuletzt lacht. --> der bekommt das kreuzchen^^

Ich will nur irgendwo da obensitzen, runter gucken,
ab und zu grüßen, ab und zu spucken.

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

07.06.2009 11:25
#12 RE: Umstrittenes News-Titelblatt antworten

In Antwort auf:
Keine Verharmlosung und v.a.: Keine offene Parteiergreifung, das machen eh die Parteizeitungen. Das würd ich mal sagen.
Ich meine, eigentlich sollte es reichen, einfach nur zu berichten, was abgeht, alsl neutraler Erzähler, aber nicht als Hassprediger in die andere Richtung.

Das was die FPÖ im EU-Wahlkampf verzapft hat, war ganz offensichtlich gegen bestimmte Menschen gerichtet und wer gegen das Schlechtmachen und verbale Attackieren von Menschen nicht Partei ergreift macht sich als stummer Zuseher eigentlich mitschuldig.
Jede Partei, die Scheiße baut, also nciht nur die FPÖ, sollte öffentlich angeprnagert werden! Das Problem ist nur, VP und SP machen bauen schon seit vielen Jahren Scheiße, werden aber dafür nicht angemessen zu Rechenscahft gezogen. Ich weiß schon, dass sie dafür fette Wahlniederlagen weckstecken mussten, aber sie sind immer noch Regioerungsparteien.
Wenn einer nicht zu Stande bringt, dann soll das jemand anderer machen, das ist doch das natürlichste der Welt. Wenn ein Angestellter nicht ordentlch arbeitet, keine wichtigen und nötigen Arbeiten durchführt, würde er in einem Betrieb entlassen werden. In einem Staat ist das nicht unbedingt so. Und wenn doch, kassierst du eh trotzdem zuerst fettes Gehalt und später nochmal fette Pension.


The things you own, they end up owning you!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

07.06.2009 12:46
#13 RE: Umstrittenes News-Titelblatt antworten

In Antwort auf:
Wenn einer nicht zu Stande bringt, dann soll das jemand anderer machen, das ist doch das natürlichste der Welt. Wenn ein Angestellter nicht ordentlch arbeitet, keine wichtigen und nötigen Arbeiten durchführt, würde er in einem Betrieb entlassen werden. In einem Staat ist das nicht unbedingt so. Und wenn doch, kassierst du eh trotzdem zuerst fettes Gehalt und später nochmal fette Pension.
Dann ersetzt du einen Idioten durch einen andern. Toll.


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Kirk Offline

Theophor


Beiträge: 1.486
Punkte: 1.502

07.06.2009 13:29
#14 RE: Umstrittenes News-Titelblatt antworten

Aber nicht zu erstetzen hieße seine Arbeit bzw. seine nicht gemachte Arbeit zu akzeptieren und so sollte das nicht sein.
Warum eig. keine Kritik am vorher gesagten?

In Antwort auf:
Das was die FPÖ im EU-Wahlkampf verzapft hat, war ganz offensichtlich gegen bestimmte Menschen gerichtet und wer gegen das Schlechtmachen und verbale Attackieren von Menschen nicht Partei ergreift macht sich als stummer Zuseher eigentlich mitschuldig.


The things you own, they end up owning you!

stahlwollvieh Offline

Emofaggot


Beiträge: 2.155
Punkte: 2.203

07.06.2009 14:10
#15 RE: Umstrittenes News-Titelblatt antworten

In Antwort auf:
Warum eig. keine Kritik am vorher gesagten?


In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Das was die FPÖ im EU-Wahlkampf verzapft hat, war ganz offensichtlich gegen bestimmte Menschen gerichtet und wer gegen das Schlechtmachen und verbale Attackieren von Menschen nicht Partei ergreift macht sich als stummer Zuseher eigentlich mitschuldig.
--------------------------------------------------------------------------------

Stimmt schon. Nur die Frage ist halt, wie weit sollen die Medien gehen und was muss man den Bürgern selbst überlassen...? Nur befürchte ich langsam irgendwie, dass die Bürgerschaft im allgemeinen dafür zu dämlich ist...


Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
Makes perfect sense.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen